Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

STENA LINE: vier Schiffe erhalten Landstromlösungen von Yara Marine

c: Yara-Stena

Das führende Transportunternehmen Stena Line wird vier Schiffe mit der Landstromlösung von Yara Marine ausstatten, um sein Engagement für die Nutzung von Elektrizität im Landbetrieb zu stärken.

Stena Line und Yara Marine Technologies haben einen Vertrag über die Installation der Landstromlösung von Yara Marine an Bord von vier Fähren unterzeichnet, um die Kohlenstoffemissionen ihrer Flotte zu minimieren.

Wenn sie an das lokale Stromnetz im Hafen angeschlossen sind, wird die schlüsselfertige Lösung es diesen Schiffen ermöglichen, Emissionen und Lärm zu eliminieren, die sonst von den Motoren der Schiffe erzeugt worden wären.

Die Installationen sollen in der zweiten Jahreshälfte 2022 stattfinden, was die Umweltfreundlichkeit der Flotte von Stena Line sowie die Lebensqualität der Hafengemeinden, in denen die Schiffe anlaufen werden, verbessern wird.

Stena Line hat eine lange Geschichte von umweltfreundlicheren Operationen und nutzt seit 1989 Landstrom für einige ihrer Schiffe. Das Transportunternehmen geht diesen Nachhaltigkeitsansatz noch weiter und verlangt nun, dass landgestützte Terminals mit erneuerbarer Energie versorgt werden, um die Emissionen in der gesamten Lieferkette zu minimieren.

Hans Corneliusson, Fleet Support Manager bei Stena Line, sagt: "Die Reduzierung von Emissionen steht im Mittelpunkt unseres nachhaltigen Betriebs. Der Anschluss eines einzelnen Schiffes an ein grünes Stromnetz im Hafen kann die CO2-Emissionen um über 5.000 Tonnen pro Jahr reduzieren – und dieser Effekt wird in unserer gesamten Flotte multipliziert. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Anzahl der Häfen, die landgestützte Stromversorgung anbieten, in naher Zukunft zunehmen wird, und wir freuen uns, diesen Wandel durch Investitionen in unsere Flotte zu unterstützen, um sie mit dieser Technologie kompatibel zu machen. Unser ganzheitlicher Ansatz zur Minimierung von Emissionen durch die ausschließliche Beschaffung erneuerbarer Energie für Landstrom entspricht sowohl den Kundenerwartungen als auch den bevorstehenden regulatorischen Anforderungen."

Die Vorteile einer turnkey-Lösung

Immer mehr Schiffsbetreiber untersuchen die Nutzung von Landstrom, um die Emissionen im Hafen zu reduzieren und den Lärm und die Vibrationen zu vermeiden, die sich aus aktiven Schiffsmotoren ergeben, aber sie stoßen auf technische Komplexität, wenn sie versuchen, Systeme verschiedener Betreiber miteinander zu verbinden. Die schlüsselfertige Landstromlösung von Yara Marine löst diese Herausforderung, da sie als ein einziges System konzipiert ist, das eine einfache Installation ermöglicht. Dies garantiert nicht nur die Kompatibilität der verschiedenen Elemente des Systems, sondern reduziert auch projektbezogene Risiken, wie z.B. die Beschaffung von Ersatzteilen, und eignet sich daher ideal für flottenweite Installationen.

Darüber hinaus bietet Yara Marine Technologies eine Nachsorge für die gesamte Lebensdauer der von ihnen bereitgestellten Systeme, was den Betreibern Sicherheit gibt und es ihnen ermöglicht, sich auf die betrieblichen und finanziellen Vorteile der Technologie zu konzentrieren, wie z. B. niedrigere Kraftstoffkosten.

Aleksander Askeland, CSO von Yara Marine Technologies, sagt: "Die Schifffahrtsindustrie ist bestrebt, einen saubereren und wirklich nachhaltigen Betrieb zu erreichen, und Landstrom ist ein ideales Mittel, um die Emissionen mit sofortiger Wirkung zu reduzieren. Bei Yara Marine glauben wir daran, es Unternehmen leicht zu machen, ihren Betrieb umweltfreundlicher zu gestalten, unabhängig von den Besonderheiten ihrer Betriebsbedingungen. Wir freuen uns, unsere umfangreiche Erfahrung aus der Planung und Ausführung von Multi-Ship-Installationen zu nutzen, um vier Stena Line-Schiffe mit unserer schlüsselfertigen Landstromlösung auszustatten, und freuen uns darauf, Stena Line und unsere anderen Kunden während der gesamten Lebensdauer ihrer installierten Technologien zu unterstützen."

www.stenaline.de/

yaramarine.com/

zum Archiv »