Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Stena Line unterzeichnet Charta der Vielfalt: Stena Line beschäftigt mehr als 5.400 Mitarbeiter aus 40 Ländern an Land und auf See.

 Der respektvolle Umgang miteinander ist einer der Grundpfeiler für eine gute und kollegiale Zusammenarbeit im Unternehmen, und wird durch viele Initiativen gefördert. Die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ist für Stena Line ein weiteres wichtiges Zeichen für gelebte Toleranz am Arbeitsplatz. 

„Bei Stena Line haben alle Mitarbeiter die gleiche Chance, egal woher sie kommen oder wer sie sind. Diskriminierung hat bei uns keinen Platz. Das sollte selbstverständlich sein, kann aber nicht oft genug gesagt werden. Auch deswegen haben wir die Charta der Vielfalt unterzeichnet“, so Ron Gerlach, Trade Director und Geschäftsführer Stena Line GmbH. 

Seit Jahren gelten bei Stena Line klare Richtlinien für Gleichstellung und gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz, die erst im Frühjahr wieder aktualisiert wurden. Auch außerhalb des Alltags wirbt die Reederei für Vielfalt, wie zuletzt durch Unterstützung der EuroPride 2018 in Göteborg.

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Insitutionen. Ziel der Initiative ist es, Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen und Vorurteile abzubauen. Alle Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren, unabhängig von Alter, Religion, Geschlecht, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit oder Behinderung. 

Weitere Informationen: www.Charta-der-Vielfalt.de

www.stenaline.de/

zum Archiv »