Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

STENA LINE: Neue Fähre STENA ESTRID verließ Singapur in Richtung Sri Lanka, der zweiten Etappe ihrer 10.000 Seemeilen Reise nach Holyhead, Wales.

c: Stena Line

Die erste E-Flexer-Fähre von Stena Line, STENA ESTRID, machte am 4. Dezember einen Stopp in Galle, Sri Lanka.

Die neue Fähre STENA ESTRID hatte bereits Bunker und Vorräte in Singapur gebunkert, nachdem sie von  der Bauwerft in Weihai, China aus bereits 2.657 Seemeilen über das Ost- und Südchinesische Meer gesegelt war. An Bord eine reduzierte Besatzung von 27 Mann.

Nach dem Aufenthalt in Galle, wird STENA ESTRID nach Suez weiterfahren, bevor Sie den nächsten geplanten Stopp in Gibraltar absolveiren wird.

Der Veubau wird voraussichtlich gegen Weihnachten in Holyhead, Wales eintreffen, nachdem es mehr als 10.000 Seemeilen von China gesegelt ist. 

STENA ESTRID wird voraussichtlich Mitte Januar 2020 auf der Strecke Holyhead - Dublin in Dienst gestellt. Die Passagiere können dort eine Stena Plus Premium-Lounge, eine Hygge-Liegelounge, ein Taste-Restaurant, zwei Kinos und zwei Kinderspielbereiche nutzen , ein Einkaufszentrum und eine "Sky Bar" mit eigenem Glasatrium. 

Sobald das Schiff den Suezkanal durchquert hat, wird es mit einer Geschwindigkeit von 15 Knoten westwärts über das Mittelmeer fahren, bis es Gibraltar erreicht, wo es anhalten wird, um mehr Treibstoff und Proviant zu bunkern, für die letzte Etappe über den Atlantik, über den Golf von Biskaya und schließlich zum walisischen Hafen von Holyhead, wo sie voraussichtlich kurz vor oder nach Weihnachten ankommen soll.
Sobald Stena Estrid in Holyhead angekommen ist, beginnen die letzten Vorbereitungen, um Mitte Januar den Dienst auf der Strecke aufzunehmen.

Mit einer Länge von 215 Metern wird Stena Estrid eine Frachtkapazität von 3.100 Spurmetern bereitstellen, was einer Steigerung der Frachttonnage um 50 Prozent und der Kapazität für 120 Autos, sowie 1.000 Passagiere und Besatzungsmitglieder entspricht.

Weitere zwei der neuen Fähren sind ebenfalls für die Irische See bestimmt.

Stena Edda wird voraussichtlich im kommenden Frühjahr ihren Betrieb von Liverpool nach Belfast aufnehmen, und ein drittes Schiff, Stena Embla, wird Anfang 2021 auf derselben Route eingeführt.

Die Einführung dieser beiden Schiffe erhöht die Frachtkapazität auf der Strecke Liverpool - Belfast um 20 Prozent.

www.stenaline.de/