Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

QatarEnergy unterzeichnet riesigen LNG-Liefervertrag mit Chinas Sinopec - Habecks Bückling für die Katz!

c: Sinopec

QatarEnergy hat einen 27-Jahres-Vertrag über die Lieferung von LNG an Chinas staatlich kontrollierten Energieriesen Sinopec abgeschlossen.

Der staatliche LNG-Riese würde ab 2026 4 Millionen Tonnen aus dem North Field East-Projekt an die Terminals von Sinopec in China liefern, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Erklärung von Sinopec.

Sinopec sagte, dass sein Vorsitzender Ma Yongsheng und Katars Energieminister und Chief Executive von QatarEnergy, Saad Sherida Al-Kaabi, den Vertrag während einer Online-Zeremonie unterzeichnet haben.

Dies ist der zweite LNG-Liefervertrag für die beiden Unternehmen.

Im März 2021 schloss QatarEnergyeinen 10-jährigen LNG-Vertragmit Sinopec ab und diese Lieferungenbegannen im Januar dieses Jahres.

Längster LNG-Liefervertrag der Geschichte

Al-Kaabi sagte in einer separaten Erklärung, die von QatarEnergy veröffentlicht wurde, dass dies "das erste langfristige SPA aus dem NFE-Projekt ist, das angekündigt wird, und den längsten Gasliefervertrag in der Geschichte der LNG-Industrie markiert".

Der Deal folgt auf den Abschluss von acht internationalen Partnerschaftsabkommen für die Projekte NFE und North Field South (NFS), die voraussichtlich 2026 bzw. 2027 in Betrieb gehen werden.

c: Sinopec

QatarEnergys Einheit Qatargas verfügt derzeit über eine LNG-Produktionskapazität von 77 mtpa im riesigen Ras Laffan-Komplex.

Zusammen bilden NFE und NFS das breitere North Field Expansion-Projekt, um die LNG-Produktion aus dem North Field zu erhöhen, wodurch Katars Exportkapazität um etwa 48 mtpa erhöht und auf 126 mtpa erhöht wird.

Zuvor hatten sich das britische Unternehmen Shell, die französische TotalEnergies, die italienische Eni sowie die US-Unternehmen ConocoPhillips und ExxonMobil an dem 28,75 Milliarden US-Dollar teuren NFE-Projekt beteiligt, das die LNG-Exportkapazität Katars um 32 mtpa steigern wird.

60 LNG-Tanker

Neben dem LNG-Liefervertrag bestätigte QatarEnergy in der Erklärung, dass es auch Bauverträge und langfristige Zeitcharterverträge für 60 LNG-Tanker im Rahmen seines riesigen LNG-Schiffbauprogramms zur Unterstützung beider Expansionsprojekte abgeschlossen hat.

Die drei südkoreanischen Schiffbauer DSME, Hyundai Heavy, Samsung Heavy sowie Chinas Hudong-Zhonghua werden diese Schiffe bauen.

QatarEnergy erwartet, dass die Zahl in Zukunft auf fast 100 LNG-Tanker anwachsen wird, hieß es.

zum Archiv »