Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

NORWEGEN: bis 2025 werden alle norwegischen Autofähren nur noch mit elektrischem Antrieb verkehren, Klimaschutzziele mit LNG sind nicht erreichbar

Fjord1 Elektrofähren

Schluss mit Diesel und Motorenlärm in den norwegischen Fjorden. 

Norwegen beschleunigt jetzt den grünen Übergang, auch wenn es um die Schifffahrt geht. Nach Angaben des norwegischen Staatsradios NRK wird die norwegische Regierung vor Ostern einen neuen Aktionsplan für die umweltfreundliche Schifffahrt vorlegen. 

Das Ziel sei, den gesamten Fährsektor bis 2025 zu elektrifizieren, sagt Staatssekretär Atle Hamar vom Ministerium für Klima und Umwelt zu  NRK .

Insgesamt gibt es in Norwegen 130 Fährverbindungen mit insgesamt 200 Fähren. 

Bis 2025 sind alle Autofähren mit Batterie-Antrieb ausgerüstet, mehrere Fährgesellschaften sind auf gutem Weg, dieses Ziel zu erreichen. 

Bis Ende 2021 werden mehr als 70 Fähren eine Batterie installiert haben, sagt der Abteilungsleiter Edvard Sandvik in der öffentlichen Straßenverwaltung. 

Die großen Reedereien investieren jetzt Milliarden von Dollar, um ihre Fähren umweltfreundlicher zu machen.  

Fjord1 verfügt heute über acht Hybridfähren, von denen zwei voll elektrisch sind.

In zwei Jahren werden insgesamt 32 elektrische Fähren in Betrieb sein. 
27 davon werden neu gebaute Fähren sein und fünf umgebaut werden, sagt Operations Director André Høyset in Fjord 1. 

Norled investiert auch in neue Fähren. Im Jahr 2015 wurde die erste vollelektrische Fähre der Welt, MF Ampere, auf den Markt gebracht. Momentan betreibt Norled acht elektrische Fähren.  In den kommenden Jahren kommen 18 neue Batteriefähren hinzu.

 

zum Archiv »