Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

HAMBURG SÜD verkauft ihre Hamburg Süd Reiseagentur/Frachtschiffreisen an die britische ATPI-Gruppe

c: Hamburg Süd

Die Hamburg Süd setzt ihre strategische Fokussierung auf die Containerlogistik fort und hat sich jetzt mit der in Großbritannien ansässigen ATPI-Gruppe über den Kauf der Hamburg Süd Reiseagentur geeinigt.

ATPI ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Geschäftsreisen. Die entsprechenden Verträge sind gestern unterzeichnet worden, über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie hatte die Hamburg Süd den Verkaufsprozess angestoßen. Die Pandemie hatte im vergangenen Frühjahr zunächst zu einer Unterbrechung des Verkaufsprozesses geführt, der vor Kurzem mit ATPI wieder aufgenommen wurde.

„Wir freuen uns, dass wir trotz der Corona-Pandemie jetzt ein sehr gutes neues Zuhause für unsere Reiseagentur finden konnten.

Als starke Marke von A.P. Moller - Maersk, dem Weltmarktführer in der Containerschifffahrt und -logistik, können wir uns mit diesem Schritt nun wie geplant vollständig auf unser Kerngeschäft konzentrieren“, sagt Dr. Arnt Vespermann, CEO der Hamburg Süd. „Mit ATPI haben wir ein sehr angesehenes und starkes Unternehmen aus der Reisebranche als Käufer gefunden, das sich mit der Hamburg Süd Reiseagentur strategisch im deutschen Markt etablieren kann.“ Zudem ist ATPI ein Spezialist im Marine-Geschäft, also der Buchung von Flügen und Anschlussverkehren für Seepersonal, das in Häfen rund um den Globus an Bord ihrer Schiffe oder wieder nachhause gebracht werden muss. Auch hierfür ist der Hafenstandort Hamburg für ATPI von strategischer Bedeutung. Das Management und die rund 55 Mitarbeiter:innen der Reiseagentur werden alle übernommen. ATPI plant die Anzahl der Mitarbeiter:innen zu halten oder sogar zu erhöhen. So werden neben der hohen Servicequalität auch die Ansprechpartner:innen für die Kund:innen der Reiseagentur unverändert bleiben.

c: Maersk

Unverändert bleibt auch die Mitgliedschaft der Hamburg Süd Reiseagentur im Verbund der Lufthansa City Center bestehen, in dem sie bundesweit zu den fünf umsatzstärksten Reisebüros gehört.

Das in der Hamburger Innenstadt am Burchardplatz gelegene Touristik-Reisebüro der Hamburg Süd Reiseagentur ist ebenfalls Teil des Verkaufs. Hier werden von den Expert:innen vor allem auch Kreuzfahrten und Frachtschiffreisen vermittelt. Der Hauptteil des Umsatzes der Hamburg Süd Reiseagentur wird jedoch in der Reiseabwicklung für große Geschäftskunden erzielt.

ATPI hat seinen Hauptsitz in London und beschäftigt in mehr als 100 Büros in 66 Ländern mehr als 1.300 Mitarbeiter:innen.

„Die Hamburger Region hat für ATPI eine strategisch hohe Bedeutung, und wir freuen uns, dass wir den richtigen Partner zur richtigen Zeit gefunden haben“, sagt Adam Knights, Regional Managing Director Europe & Middle East bei ATPI. „Unser Marine-Geschäft im Norden in Norwegen und Dänemark sowie in Süd-Europa in Griechenland und Zypern hat die Notwendigkeit bewiesen, dass wir in Hamburg physisch präsent sein müssen. Die Mitarbeiter:innen der Reiseagentur und ihre Erfahrung durch die Zugehörigkeit zur Reederei waren für ATPI ausschlaggebend bei der Entscheidung. Die Hamburg Süd Reiseagentur verfügt zudem über eine beeindruckende Kundenbasis vor allem im Corporate-Geschäft und wir sind überzeugt, dass die bestehenden Kund:innen sehr vom internationalen ATPI-Netzwerk sowie von unseren technischen Lösungen profitieren werden.“

Über die ATPI Gruppe

Die ATPI-Gruppe verfügt über ein Netzwerk von über 100 Niederlassungen weltweit und ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Travel Management in den Bereichen Marine und Energie sowie für Sport- und Corporate Event- Management und Online-Reisetechnologie. Mehr unter: www.atpi.com

www.hamburgsued-frachtschiffreisen.de/

zum Archiv »