Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Explora Journeys: Michael Ungerer, CEO „ No Last-Minute und keine Frühbucherrabatte“ - Video

c: Explora Journeys

Keine Frühbucherrabatten oder Last-Minute-Angeboten mit der Ultra-Luxus-Kreuzfahrtlinie Explora Journeys.

Publizierte Katalogpreise werden nicht reduziert, wenn überhaupt, werden die Preise steigen.

„Unsere Preisstruktur vom ersten Tag an ist keine Rabattierung. Keiner. Zero“ sagte Michael Ungerer, CEO von Explora Journeys, letzten Monat auf der Virtuoso Travel Week .

„Wir berechnen keinen Preis, um zu füllen“, sagte Ungerer und deutete damit an, dass die neue Ultraluxus-Marke des Familienunternehmens MSC Group die Suiten lieber leer lassen würde, als die Kosten zu senken, um mehr „Penner in den Betten“ zu buchen.

„Das ist wiederum der große Vorteil eines privaten Familienbesitzers. So wie wir das geplant haben, werden die Preise nicht gesenkt. Tatsächlich haben wir die Tarife bereits bei einigen Abfahrten angehoben“, sagte Ungerer. 

Die Nachfrage nach dem High-End-Produkt ist so groß, dass Explora Journeys seine Schiffe von oben nach unten füllt.

In der Eröffnungssaison von EXPLORA I sind nur zwei oder drei Reisen, bei denen die Owners Residences noch verfügbar waren (Stand Ende August).

Ungerer bestätigte, dass der kürzlich angekündigte Umbau des dritten und vierten Schiffes der Marke, EXPLORA III und EXPLORA IV , mit LNG-Antrieb es ermöglichen wird, zusätzliche Eignerwohnungen anzubieten.

„Wir mussten die Schiffslänge um 19 Meter verlängern, um die LNG- und Wasserstofftanks und Brennstoffzellen unterzubringen. Wir hätten 44 weitere Kabinen hinzufügen können, aber ich habe nein gesagt. Es müssen Suiten sein.“

„Also fügen wir eine weitere Owners Residence und nur eine Handvoll unserer Suiten der höchsten Kategorie hinzu. Obwohl die Schiffe 19 Meter länger werden, fügen wir weniger als 10 Suiten hinzu.

„Es ist bereits das geräumigste Schiff und jetzt werden es EXPLORA III und EXPLORA IV noch mehr sein.“

explorajourneys.com/

zum Archiv »