Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Ahoi SamBoat! Trend Bootstourismus – Deutsche Reisende zieht es aufs Wasser

c: Shutterstock

600 Prozent mehr Bootsvermietungen in den ersten vier Monaten 2022

Kroatien, Spanien, Griechenland - Mittelmeerdestinationen am beliebtesten

Urlaubsgefühle auf hoher See: Ein Tagesausflug oder eine mehrtägige Rundreise mit einem Boot ist für viele Reisende der Höhepunkt der Auszeit vom Arbeitsplatz. Ob Segelyacht, Motorboot oder Katamaran – sie alle liegen im Trend. Nicht zuletzt als Folge der Pandemie, wo Urlauber Freiraum und private Momente besonders schätzen, erfreut sich der Bootstourismus an einem kräftigen Aufschwung und einer hohen Nachfrage.

Dabei erfreuen sich Ziele in Südeuropa ganz besonderer Beliebtheit, wie die Zahlen des Bootsexperten von SamBoat zeigen, dem führenden Online-Portal zum Mieten und Vermieten von Booten.

Urlaubstrend 2022 – Ein Ausflug mit dem Boot

Der Urlaub auf dem Wasser hat in den vergangenen Jahren immer neue Anhänger gefunden, einen deutlichen Schub gab es seit dem Ausbruch der Pandemie 2020. Denn auf den eigenen Bootsplanken spielen Abstandsregeln keine Rolle. Besonders junge Leute finden laut Bootsexperten wachsend Spaß daran, zu einem Bootsausflug aufzubrechen. Urlauber werden auf dem Boot oft selbst aktiv, übernehmen das Steuer und fahren die Segel ein und aus oder aber sie lassen sich von einem Skipper durch die Gewässer schippern. Und auch den Trend der Sharing-Economy sieht der Bootsexperte in seinem Geschäftsfeld: „Wer sich kein eigenes Boot leisten kann oder keines möchte, mietet einfach eines für einen Tagesausflug oder auch einen kompletten Urlaub. Bootsbesitzer refinanzieren auf diese Weise ihre Kosten und Urlauber genießen ein paar schöne Tage – eine Win-Win-Situation“, erklärt Laurent Calando, CEO und Mitgründer von SamBoat.

Deutliches Buchungsplus in Deutschland

Dabei bewegen sich die deutschen Wasserfreunde besonders gern auf einem Motorboot (71 Prozent) über das Meer, nur 27 Prozent hiervon wählen eine Fahrt unter Leitung eines Skippers. Schlauchboote mit einem festen Rumpf suchen 17,8 Prozent der Buchenden aus, für 7,2 Prozent gehört das Setzen der Segel zu einer Fahrt über das Meer, rund 51 Prozent lassen sich dabei von einem Skipper anleiten. Auf einen Kapitän vertrauen die Bootstouristen besonders stark bei Fahrten mit Katamaranen (rund 85 Prozent). Alleine wollen sie ausnahmslos bei dem Urlaub mit dem Hausboot unterwegs sein.

Das genaue Gegenteil ist bei einer Reise mit einer Yacht zu sehen, hier begeben sich alle Urlauber mit einem Skipper auf Tour. Bei 72 Prozent der auf dem Online-Portal insgesamt zur Verfügung stehenden Boote ist das Fahren aber auch ohne einen Bootsführerschein möglich, so ist das Vergnügen auf dem Wasser für jeden einfach zugänglich.

c: Shutterstock

Mittelmeerregion im Sommer 2022 besonders beliebt

Besonders beliebt unter deutschen Urlaubern ist eine Fahrt auf der Hochsee, dabei zieht es sie in alle Regionen rund ums Mittelmeer.

An der Spitze der beliebtesten Destinationen für den Sommer 2022 steht Kroatien, gefolgt von Mallorca und Griechenland. Sommer, Sonnenschein und Wärme sind für Bootsfreunde besonders wichtig, so befindet sich unter der Top 20 der beliebtesten Orte und Länder für einen Bootsausflug mit Deutschland nur eine Destination, die nicht am Mittelmeer liegt.

Die Nachfrage für die Hauptsaison in Juli und August 2022 ist besonders hoch, die Angebote in zahlreichen Destinationen sind fast komplett ausgebucht. Mit der Buchung sollten Bootsfreunde deshalb nicht mehr lange warten, empfiehlt der Experte, in Kroatien und Griechenland sind bereits 85 Prozent der Angebote ausgebucht. Doch die Kunden haben in den meisten Destinationen eine breite Auswahl im Hinblick auf Größte, Ausstattung und der sich daraus ergebenden Preise. Von einem kleinen Boot bis zu einer Luxusyacht ist alles möglich – die Preisspanne für Tagesmieten reicht von 23,20 Euro bis zu 41 000 Euro.

Über SamBoat

Seit der Gründung 2014 ist die Bootsplattform SamBoat (www.samboat.de) vom Unternehmenssitz in Bordeaux aus international aktiv.

Das Portfolio umfasst rund 45.000 Boote von privaten und gewerblichen Anbietern. Vermieter können ihre Boote unkompliziert und sicher anbieten, der Kontakt mit dem Kunden erfolgt direkt vor Ort. Die Bandbreite der Wasserfahrzeuge reicht von Jetski und kleinen Motorbooten über Katamarane und Segelboote bis zu Hausbooten und Yachten. Sie stehen für Tagesausflüge und Mehrtagestouren zur Verfügung und können je nach Kundenwunsch auch mit Skipper gebucht werden. 2021 lag die Kundenzahl bei rund 300.000. Die Boote sind weltweit buchbar, zu den Top-Destinationen gehören die Mittelmeeranrainer Kroatien, Spanien, Frankreich und Griechenland. 2018 schloss sich SamBoat dem weltgrößten Charter-Unternehmen Dream Yacht Charter an und hat sich in der Folge in den vergangenen fünf Jahren zum Marktführer bei den Online-Buchungsportalen für Boote entwickelt.

zum Archiv »