Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

MS DELPHIN: Das Ende einer Kreuzfahrtlegende – die baldige Verschrottung scheint unausweichlich.

 Seit dem 12 November 2016 liegt die MS Delphin an einer Pier der Viktor Lenac Werft, Rijeka, Kroatien. Nachdem eine Charter mit der türkischen Veranstalter ETStur vorzeitig beendet wurde, kehrte das Schiff zurück nach Rijeka, wo die Delphin wieder einen kurzfristigen Einsatz als Hotelschiff für die US Navy hatte, und seit dem bis zum jetzigen Tag beschäftigungslos an einer Pier dümpelt. 

Laut Unterlagen die dem Seereisenportal vorliegen, scheint der indische Coke-Baron, Pradeep Agrawal, Eigner der Delphin, in Zahlungsschwierigkeiten zu stecken. So schuldet er der Werft für Serviceleistungen und Liegezeiten über 700.000 US$. Auch der Lokale Schiffsagent pocht auf Zahlung, sowie die Crew reklamieren ausstehende Heuer.

Todgesagte leben länger - Argentinische Reederei Alteza chartert die MS DELPHIN (Fake News!)

Diese Meldung ging durch den Medienwald November 2017, ALTEZA hat die beliebte Delphin für fünf Jahre gechartert. Gründer der Reederei ist der Grieche Aristoteles P., der ua bei CIC, Portuscale Cruises sein Handwerk perfektionierte.

Die Ersten Kreuzfahrten sollten bereits November 2017 in See stechen, wurden dann aber auf Februar 2018 vertagt. Grund, technische Probleme mit dem Schiff. Kräftig wurde die Werbetrommel gerührt und auch Gelder eingesammelt für Buchungen.

Februar kam und ging und immer noch kein Schiff, die ersten Reklamationen für Rückerstattung der eingezahlten Gelder wurde laut, aber diese wurden ignoriert.

Das Argentinische Tourismusministerium schaltet sich ein und meldet, Alteza habe keine Lizenz beantragt oder erhalten! Siehe hier...

Nachdem diese Meldung die Runde machte, verschwand Altezas Website und alle weiteren Social Media Einträge, bis auf Instagram hier...

Die Hafenverwaltung von Buenos Aires meldete es lägen auch keine Buchungen für Liegeplätze vor. Aristoteles behauptet er hätte Charter Hire im voraus überweisen an Vishal Cruises Pvt Ltd., dieser aber das Schiff nicht für die fehlende Klasse ins Dock beordert.

Wie dem auch sei, fast zwei Jahre liegt die MS Delphin – die leidvolle Geschichte eines Klassikers - nun in Rijeka. 

Dieses Video zeigt die USN Mount Whitney beim Eindocken Dezember 2016. Im Hintergrund die Delphin, die für die Boys and Girls der US-Marine als Hotelschiff letztmalig Geld in die Kassen von Pradeep Agrawal spülte. 

Die Geduld der Gläubiger scheint erschöpft und wie man dem Seereisenportal versicherte, eine mögliche Arretierung und Versteigerung durch ein Gericht könnte Anfang kommenden Jahres das Schicksal des Schiffes besiegeln. 

Derweil bieten Ship Broker immer noch das Schiff zum Kauf an, jedoch wurde kürzlich das Mindestgebot von vormals sagenhaften 12 Millionen US-Dollar auf „nur noch“ 8,5 Mio reduziert, was auch illusorisch ist. Sollte es tatsächlich von einem Abwracker ersteigert werden, dürfte die Delphin für weniger als 2 Mio. EUR den Besitzer wechseln. 

zum Archiv »