Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Stapellauf derSeaXplorer 77 Superyacht „La Datcha“ des russischen Milliardärs Oleg Tinkov auf der Damen Werft Galati, Romänien

c: Damen

Der Rumpf der 76,9 Meter langen Expeditionsyacht La Datcha auf der Damen Shipyard Galati zu Wasser gelassen

Der Rumpf der Damen SeaXplorer 77 wird nun zur Endausrüstung in die Niederlande geschleppt, wo die Endausrüstung statt finden wird. Die Übergabe an Oleg erfolgt dann im September 2020.

La Datcha ist mit 2.560 BRZ die bislang größte SeaXplorer-Superyacht für Damen und befindet sich im Besitz des russischen Oligarchen Oleg Tinkov.



Die maßgeschneiderte Damen SeaXplorer 77 erstreckt sich über fünf Decks und zeigt das Außendesign von Azure Naval Architects aus den Niederlanden, die mit dem Damen-Ingenieurteam in Gorinchem zusammengearbeitet haben. 

Nach ihrer Auslieferung im September 2020 kann La Datcha bis zu 12 Gäste in sechs Kabinen unterbringen, die alle nach den individuellen Entwürfen des von Oleg Tinkov ausgewählten Innenarchitekten gestaltet sind.

c: Damen

Eine Besatzung von bis zu 25 Mann, zu der auch Hubschrauberpiloten und Expeditionsguides angehören.

Das umfangreiche Achterdeck der SeaXplorer77 kann zwei Hubschrauber gleichzeitig aufnehmen, die beide im Hangar unter Deck gelagert werden können.

Bei Nichtgebrauch kann das Achterdeck in ein Unterhaltungsdeck verwandelt werden. 

Die SeaXplorer ist nach dem Polar Code zertifiziert und ist für eine 40-tägige Autonomie, die sich neben der Reichweite auf den Hotelbetrieb, die Ent- und Versorgung und auf die Speisevorräte bezieht.

Wenn Oleg Tinkov nicht auf seiner Superyacht La Datcha fährt, kann sie für € 690.000 pro Woche gechartert werden.