Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Derzeit sind auf der Plattform rund 15.000 Boote in rund 30 Ländern gelistet. Letztes Jahr seien 400 neue Charterbetriebe hinzugekommen, heißt es vom Unternehmen. Der Umsatz sei im gleichen Zeitraum um mehr als 250 Prozent gestiegen. Mit dem frischen Geld will das Reiseportal weiter wachsen, bis 2022 soll der Umsatz auf dann 500 Millionen Euro steigen.

Mit dem neuen Geld wolle man zudem nach Frankreich, Italien und in die Karibik expandieren, lässt sich CEO und Ex-Google-Mitarbeiterin Anna Banicevic zitieren. Zudem sei geplant, das Portfolio um Mini-Kreuzfahrten zu erweitern. Für dieses Jahr hat Zizoo außerdem eine Partnerschaft mit zwei namhaften Reiseportalen angekündigt. Im Laufe des Jahres soll die Belegschaft von derzeit rund 30 auf dann 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdoppelt werden. 

Anna Banicevic / Foto Zizoo

Zuletzt hatte Zizoo im Jahr 2016 Geld eingesammelt. Europäische und US-Investoren gaben damals 1,7 Millionen Euro. Im Gründungsjahr war das Startup Teil des Springer-Accelerators Plug and Play und bekam damals eine Seedfinanzierung in Höhe von 800.000 Euro.

Quelle: Gründerszene