Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Die beiden neuen Schwesterschiffe sollen im ersten und zweiten Quartal 2020 ausgeliefert werden. Die vier neuen Schiffe, die das Unternehmen bestellt hat, werden von der norwegischen Werft Vard, Teil der Fincantieri Group, gebaut. 

Die Expeditionskreuzfahrtschiffe der Eisklasse sind mit 10.000 BRT vermessen, 127 Meter lang und 18 Meter breit. Die Rümpfe werden in Vard Tulcea, Rumänien gebaut und von Vard Søviknes in Norwegen ausgerüstet. Die Schiffe werden über 92 Kabinen und Suiten mit jeweils einem Balkon verfügen und der BÜRO-VERITAS-CLEANSHIP-Notation entsprechen.

Le Laperouse VARD Søviknes

Alle sechs Schiffe der Ponant Explorer-Klasse werden mit einem "Blue Eye" ausgestattet, einer multisensorischen Unterwasserlounge, in der die Passagiere die Unterwasserwelt über zwei Bullaugen in Form eines Cetaceenauges mit Blick auf den Meeresboden, erleben können .

Ponant, ein Tochterunternehmen der Groupe Artemis mit Sitz in Marseille, Frankreich, wurde 1988 von Jean-Emmanuel Sauvée und einem Dutzend Offiziere der Handelsmarine gegründet.

Die neuen Aufträge sind Teil der 30-jährigen Jubiläumsfeier der Ponant Reederei.

de.ponant.com/