Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Die MV Werften in Mecklenburg-Vorpommern können bei ihren Plänen für den Bau von großen Kreuzfahrtschiffen offenbar mit deutlich größeren Bürgschaften durch das Land und den Bund rechnen als bisher erwartet. Wie am Sonnabend bekannt wurde, einigten sich Land und Bund auf eine gemeinsame Absicherung der Produktion.

Bund und Land kündigten Förderung an. 
Für das Land sei die Einigung ein gutes Ergebnis, so der Sprecher.

SPD und CDU im April gegen höhere Bürgschaften 
Noch im April hatten sich SPD und CDU gegen höhere Werften-Bürgschaften ausgesprochen. Die Fraktionschefs Thomas Krüger und Vincent Kokert hatten klargestellt, dass das Land aus der Pleite der P+S-Werften seine Lehren gezogen und die Höhe der Bürgschaften begrenzt habe.

Gesetz zur Werftenförderung: 200 Millionen Euro Höchstgrenze

Bei der Insolvenz der P+S-Werften im August 2012 hatte das Land 270 Millionen Euro an Bürgschaften verloren. 2013 hatte der Landtag im Werftenförderungsgesetz festgelegt

Und was war mit NORDC YARDS? auch hier wurde großzügig mit Steuergeldern gebürgt! hier...

Zum NDR.de bericht hier... 

GENTING HONG KONG Eigner der MV Werften meldete Anfang August Zahlen für das erste Halbjahr 2017, ein satter Verlust von 220 Mio US$. Auch für das 2.Halbjahr wird mit einem Verlust gerechnet. here...