Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

2017 hat GNV das Angebot konsolidiert, in neue Linien investiert und die Marktpräsenz ausgebaut.

Das Netz umfasst sechs nationale Routen in Italien, darunter fünf ganzjährige Verbindungen von und nach Sizilien, sowie elf internationale Verbindungen von und nach Tunesien, Marokko, Spanien, Frankreich und Albanien.

Im Sommer 2018 wird das Schifffahrtsunternehmen zudem wieder die Linie Genua-Porto Torres bedienen.

GNV (Grandi Navi Veloci) ist eine der führenden Reedereien im Mittelmeerraum und betreibt neun internationale und fünf nationale Passagier- und Frachtrouten.

Mit elf modernen Schiffen verbindet das Fährschifffahrtsunternehmen mit Sitz in Genua das italienische Festland mit Sardinien und Sizilien sowie mit Spanien, Frankreich, Tunesien, Marokko und Albanien.

GNV verfügt über die größte Bettenkapazität aller Anbieter im Mittelmeerraum. In Bezug auf die Fahrzeugladekapazität belegt die italienische Reederei Rang zwei, bei der Transportkapazität nach Längenmetern Rang drei. Seit 2016 gehört das 1992 gegründete Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern zur MSC-Gruppe.

Weitere Informationen: www.gnv.it/de/.