Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

AIDAcara sagt "Tschüß" mit großem Feuerwerk – muss das sein? Am Dienstagabend, den 17. Oktober 2017, 20:00 Uhr verließ AIDAcara Hamburg zur ersten Weltreise von AIDA Cruises. Sie führt in 116 Tagen zu 41 Häfen in 23 Ländern auf fünf Kontinenten. Sehleute fanden sich wenige ein, wie das Bild zeigt. AIDA sieht sich als Vorreiter in Sachen Umwelt, investiert in neue Schiffe mit LNG-Antrieb, Landstrom und Dual-Fuel Maschinen. FEUERWERK belastet Luft mit Feinstaub und Treibhausgasen. Das Bundesamt Umwelt (s.hier) bittet, man möge doch darauf verzichten. AIDA Umweltbeauftragte Frau Dr. Griefahn, sollte dem unsäglichen Treiben ein Ende bereiten.  

BERGEN: Obergrenze für Kreuzfahrtpassagiere. "Bergen ist Norwegens größter Kreuzfahrthafen und ist es seit Jahren", sagte Sandra Diana Bratland, Managerin der Kreuzfahrtentwicklung im Hafen von Bergen. "Der Tourismus ist wichtig und willkommen in Bergen, aber an einigen Tagen im Sommer ist die Stadt und ihre Attraktionen überfüllt“. Daher sollen in Zukunft nur noch vier Kreuzfahrschiffe mit maximal 9.000 Passagieren an einem Tag Bergen besuchen. Immer mehr Häfen wollen den Ansturm der Kreuzfahrer regulieren. 

BAYERN: Polizei ermittelt – illegale Fäkalien in Fluss gepumpt. Für Abwasser, das an Bord von Kreuzfahrtschiffen anfällt, gelten strenge Regeln. Das ungeklärte Einleiten in Flüsse ist verboten. Nach BR-Recherchen ist es fraglich, wie ernst es die Branche mit den Vorschriften meint. Bayerische Ermittler zweifeln an der Sauberkeit der weißen Flotte. Mehr...

COSTA CHINA: Markt saturiert, Costa Fortuna folgt Victoria nach Europa. Mutter Carnival meldet zwar, man wolle nur das „ältere“ Schiff nach Europa holen, um Platz zu schaffen für einen Neubau, speziell für den chinesischen Geschmack konzipiert. Die Chinesen mögen große, neue Schiffe lieber heißt es. Auch die Mitbewerber reagieren und jonglieren ihre Flotten. Ist die China-Bubble bereits geplatzt?  

CHINA Diamond Cruise: verchartert für 1o Monate ihr einziges Schiff nach Korea an die Golden Bridge Cruise . Die MS GOLDEN SEA beginnt am 27. November mit siebentägigen Kreuzfahrten ab dem südkoreansichen hafen Sokcho nach Wladiwostok, Russland und die japanischen Häfen Maizuru und Shimonoseki. Diamond Cruises startete am 21. März 2016 und meldete zugleich man plane eine Flotte von mindestens sechs Schiffen. Die Vercharterung nach Korea ist ein weiterer Beweis das der chinesische Markt kränkelt.   

IRAN: Versuch gescheitert, Karaneh Lines MS Sunny wird verschrottet, berichtet die schwedische SIPPAX. Das SeereisenPortal kontaktierte den Eigner Go Shipping in Piräus, die schriftlich behaupten es handle sich um eine Falschmeldung. Die MS SUNNY (ex Trelleborg) pendelt zwischen den Inseln Kish und Qeshm. Eigenartig nur das AIS MarineTraffic zeigt das letzte empfangene Signal vom 2.August (hier), die Website ist noch „under construction

VIGANTA ALEGRIA: ex Voyager auf dem Wege nach Cadiz. Anfang des Jahres kaufte das mexikanische Unternehmen Hoteles Dinamicos vom Insolvenzverwalter der britischen All Leisure. Das Schiff lag in Singapore bei der Werft Sembawang und ist nun auf dem Weg nach Cadiz wo sie am 23. Oktober eintreffen wird. Der Name des Schiffes (hier) lässt vermuten das Grupo Vidanta das Schiff vermarkten wird, es handelt sich hier um ein erfolgreiches mexikanisches Resort Hotel Unternehmen.