Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

„Ein vielfältiges und umfangreiches Speisenangebot – das zeichnet das Gastronomiekonzept der Mein Schiff Flotte aus. Gleichzeitig wollen wir mit den wertvollen Nahrungsmitteln verantwortungsvoll umgehen und unnötige Lebensmittelabfälle vermeiden“, so Damm zur Motivation für das Projekt.

„Wirtschaftliche Gründe haben bei diesem Projekt tatsächlich nur einen untergeordnete Rolle gespielt. Ethische Gründe standen klar im Vordergrund.“

Die Herausforderung dabei: Gerade auf Kreuzfahrtschiffen, wo die Gäste rund um die Uhr aus einem besonders großen kulinarischen Angebot wählen können, ist die Zubereitung von Lebensmitteln eine große Herausforderung. Aufgrund höchster Hygieneanforderungen können nicht immer alle Lebensmittel wiederverwertet werden. Lebensmittelreste sind somit unvermeidbar.

Zusammen mit Gregor Raimann vom Projektpartner United Against Waste e.V. wurde das Aufkommen an Lebensmittelabfällen an Bord der Mein Schiff 4 mit dem Ziel analysiert, diese so weit wie möglich zu verringern. Lebensmittelabfälle in den Bereichen Lager, Produktion und Buffets sowie Tellerreste wurden gesammelt, gewogen, gemessen und exakt dokumentiert. Mit einem von United Against Waste e.V. entwickelten Abfall-Analyse-Tool wurden dann die Messungen ausgewertet und so Potenziale zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen identifiziert.