Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Unterwasserlärm ist eine wachsende und beunruhigende Bedrohung, vor allem, da er sich schleichend und unsichtbar ausbreitet. Wale, Delfine und zahlreiche andere Meereslebewesen sind in erster Linie auf ihr Gehör angewiesen, um zu überleben; sie nutzen Töne zur Kommunikation, für die Paarung, zur Orientierung, zur Nahrungssuche und um Feinden auszuweichen. Die Zunahme menschlicher Aktivitäten auf der Meeresoberfläche und unter Wasser führt nun dazu, dass natürliche Meeresgeräusche übertönt werden. Meerestiere müssen täglich den Lärm von Millionen lauter Schiffe und andere von Menschen verursachte Lärmbelastungen aushalten, und sie können nicht einfach die Lautstärke herunterdrehen.

Zusammenstöße mit Schiffen sind eine weitere enorme Bedrohung für marine Arten, vor allem für Wale. In den letzten Jahrzehnten stieg sowohl die Anzahl der Schiffe, als auch die Geschwindigkeit, mit der sich diese fortbewegen. Somit hat sich auch die Gefahr von Kollisionen mit Schiffen und Verletzungen für Wale stark erhöht, vor allem in Fischereigebieten mit hohem Walbestand. Kollisionen mit Schiffen führen oftmals zu schrecklichen und ernsthaften Verletzungen. Wale, die schwer verletzt und nicht sofort getötet werden, sterben einen langsamen und qualvollen Tod.

Wir setzen uns dafür ein, die Lärmbelastung der Ozeane und das Risiko von Zusammenstößen von Schiffen mit Walen zu verringern: mehr...