Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Die M/V Gute ergänzt die bereits verkehrenden Stena Vision, Stena Spirit und Stena Baltica und stärkt das Frachtprofil der Route weiter. Das Schiff hat eine Frachtkapazität von 865 Lademetern. Mit dem Einsatz der M/V Gute kann Stena Line acht weitere Abfahrten pro Woche anbieten. Somit erhöht sich die derzeitige Abfahrtsdichte auf Gdynia–Karlskrona von 36 Abfahrten auf 40 während des Sommers und auf 44 ab Herbst 2017. 

„Unsere Route zwischen Polen und Schweden ist für uns von besonderer strategischer Bedeutung und integraler Bestandteil der Infrastruktur zwischen Zentraleuropa und Skandinavien. In den letzten Jahren konnten wir äußerst positive Volumenzuwächse verzeichnen und wir glauben, dass sich dieser Trend fortsetzt“, sagt Marek Kiersnowski, Trade Director Baltic Sea South von Stena Line, und ergänzt: 

„Die Kapazitätsnachfrage ist nach wie vor groß, gleichzeitig verlangen unsere Kunden mehr Abfahrten für mehr Flexibilität - Entwicklungen die unserer Wachstumsstrategie entsprechen. Die M/V Gute wird die Route gut ergänzen und uns einen noch besseren Service und flexibleren Fahrplan ermöglichen. Die Maßnahme stärkt unsere Marktposition mit Karlskrona und dem neuen Terminal in Gdynia als wichtige Knotenpunkte im Fracht- und Passagierverkehr.“ 

Fakten M/V Gute:

Überfahrtszeit: 14 Stunden

Länge: 138 m

Breite: 16 m

Frachtkapazität: 865 lm