Suche:

Scandlines begrüßt Bekenntnis der neuen Landesregierung zum Fährhafen Puttgarden

„Die neue Landesregierung hat offensichtlich erkannt, dass die bisherigen Planungen nicht ausreichen, um dem Hafen eine Zukunft zu geben und einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen. Wir freuen uns auf konstruktive Gespräche im Zuge der Neuplanung und eine gute Lösung, nicht zuletzt im Interesse unserer Mitarbeiter. Schließlich ist Scandlines der größte Arbeitgeber in der Region“, sagt Søren Poulsgaard Jensen, CEO von Scandlines, und fährt fort:

„Die neue Landesregierung muss sich im Bereich der Infrastruktur vielen Herausforderungen stellen, gerade auch im Zusammenhang mit der Planung einer Festen Fehmarnbeltquerung. Wir sehen die geplante Querung aus vielerlei Gründen kritisch. Da wir aber von unserem Angebot überzeugt sind, scheuen wir den Wettbewerb nicht. Dieser muss allerdings unter fairen Rahmenbedingungen stattfinden, und wir sind sehr froh, dass dies auch in Kiel anerkannt wird. Wir wünschen der neuen Landesregierung viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei den anstehenden Entscheidungen", so Poulsgaard Jensen.