Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

In diesem Jahr haben laut aktuellen Schätzungen des internationalen Kreuzfahrtverbands CLIA (Cruise Lines International Association) 25,8 Millionen Passagiere eine Kreuzfahrt gemacht.

Das entspricht einem Wachstum von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2016: 24,7 Millionen Passagiere). Von 2011 bis 2016 stieg die Anzahl der Kreuzfahrtpassagiere um 20,5 Prozent (2011: 20,5 Millionen Passagiere).

Für 2018 erwartet CLIA nach jüngsten Hochrechnungen 27,2 Millionen Passagiere.

Das geht aus dem heute veröffentlichten Jahresbericht 2018 „State of the Cruise Industry Outlook" von CLIA hervor. Der Bericht stellt zudem neun Reisetrends vor, die die Kreuzfahrtbranche 2018 beeinflussen werden.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, kommen 2018 neue Schiffe auf den Markt: CLIA-Mitgliedsreedereien planen, im kommenden Jahr weltweit 27 neue Hochsee-, Fluss- und Spezialkreuzfahrtschiffe in Dienst zu stellen.

Die Ausgaben der Kreuzfahrtindustrie betrugen 2016 weltweit 126 Milliarden US-Dollar. Darin enthalten sind die Einkommen von über einer Million Mitarbeitern (Vollzeitäquivalente) in Höhe von 41 Milliarden US-Dollar.

„Die Kreuzfahrtbranche befindet sich zweifellos auf Wachstumskurs. Sie erfährt ein zunehmendes Interesse der Verbraucher und wirkt sich positiv auf die globale Wirtschaft aus", so Cindy D'Aoust, Präsidentin und CEO von CLIA.

„Der Jahresbericht enthält eine Analyse der Kreuzfahrtindustrie – sowohl der Vergangenheit als auch der Gegenwart – und stellt Prognosen für die Zukunft auf. Er ermöglicht es uns, am Puls der globalen Kreuzfahrtindustrie zu sein und neue Reisetrends und -daten zu ermitteln, die sich künftig auf die Branche auswirken werden." 

mehr... Meldung als PDF

 Download:  POWERPOINT PRESENTATION: 2018 CRUISE INDUSTRY OUTLOOK