Suche:

Kreuzfahrt News - Schifffahrtsnachrichten

Wieder wurde ein Schiff des Mutterkonzerns Carnival Corp., in Italien wegen Luftverschmutzung zu 30.000 EURO Geldbuße verurteilt. Dieses mal erwischte es ein Schiff der Holland America Line (HAL), die MS PRINSENDAM. Am 3. November, im Hafen von Neapel, untersuchten Beamte der Guardia Costeria die MS Prinsendam, um zu gewährleisten das die Einhaltung der Vorschriften über Luftverschmutzung befolgt werden. Die Messung ergab, das der Schwefelgehalt des Treibstoffes der benutzt wurde, die erlaubten Grenzwerte weit übertroffen habe. Daher entschloss sich die Küstenwache die rEkordsumme zu verhängen.

 

"Die Einhaltung der Emissionsvorschriften gehört immer zu den wichtigsten Prioritäten der neapolitanischen Küstenwache, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Hafenbehörde eine Sonderverordnung erlassen hat, die noch strengere Vorschriften vorschreibt als die nationalen Gesetze, um das besondere zu betonen Sensibilität für den Umweltschutz, eine der wichtigsten Asset", so Admiral Pharao der Guardia Costaria.

 

Bereits im Mai hat ein Gericht in Venedig Costa Crociere, in zweiter Instanz, zu einer Geldbuße von 30.230 EUR verurteilt, wegen des gleichen Verstoßes (s.hier)