Suche:

News - Maritime Nachrichten

23.03.2017

KOREA: Bergung von "Sewol"-Wrack hat begonnen

Foto Korean Coast Guard

Korean Coast Guard Foto

SPON

Beim Untergang der Fähre "Sewol" vor knapp drei Jahren waren 304 Menschen ums Leben gekommen, neun Leichen werden noch immer vermisst. Nun haben Bergungskräfte das Wrack der südkoreanischen Fähre angehoben.

 

 

Die 76 Millionen Dollar teure Bergung dürfte mehrere Tage dauern. Wenn das Wrack an der Wasseroberfläche ist, soll eine Art Tauchboot unter das Schiff gleiten, um es dann bis zum Hafen von Mokpo zu bringen. Dort soll die Fähre im Trockendock durchsucht werden. Es gibt Vermutungen, dass sich neun bislang nicht gefundene Leichen in dem Schiffswrack befinden könnten. mehr...