Suche:

News - Maritime Nachrichten

10.03.2017

Klimafanatismus vs. Realitätsverlust!? – Das Beispiel Cruise-Industry

ITB Berlin

Der ITB CSR Day schließt mit dem neuen Format des „heißen Stuhls“: Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind weltweit sehr kontrovers diskutierte Themen. Das Spektrum reicht von Verleugnung von Klimawandel und reinem Wirtschaftlichkeitsdogma bis zur Verselbstständigung eines Nachhaltigkeitsparadigmas. Heftige gegenseitige Vorwürfe stehen im Raum:

Nachhaltigkeitsprotagonisten verlieren die Realität aus den Augen, technische Grenzen werden negiert, Nischenprobleme werden aufgebauscht, die Politik hat kein wirkliches Interesse an Nachhaltigkeit, Anbieter betreiben aus Wirtschaftlichkeitsgründen allenfalls Greenwashing, NGOs sind von der Industrie gesteuert und zu alldem verhalten sich Kunden rein opportunistisch.

Im Fokus ist hier die Kreuzfahrtbranche. Zwei nicht konfliktscheue Kontrahenten konfrontieren uns mit unbequemen Wahrheiten. Lassen sich die konträren Positionen aussöhnen? Nehmen Sie alle relevanten Argumente des ITB CSR Day mit nach Hause und machen Sie sich ihr eigenes Bild. 

Kontrahenten: Helge Grammerstorf, National Director, CLIA Deutschland

Dietmar Oeliger, Leiter Verkehrspolitik, Naturschutzbund Deutschland NABU e.V.

Moderation: Prof. Dr. Stefan Gössling, Nachhaltigkeitsforscher, Linnaeus Universität Kalmar, Lund Universität Schweden

Thomas P. Illes, Kreuzfahrtanalyst, Hochschuldozent und Fachjournalist