Suche:

News - Maritime Nachrichten

15.03.2017

GNV stellt Schiffshotel für die Gäste des CRANS MONTANA FORUMS

Rhapsody GNV Foto

Rhapsody Suite GNV Foto

Genua

Schon zum zweiten Mal in Folge stellt GNV den Teilnehmern des Crans Montana Forum on Africa and South-South Cooperation ihre Fähre Rhapsody als Schiffshotel zur Verfügung. Das seit 1986 bestehende Forum legt den Fokus seit 2004 auf afrikanische Themen. In diesem Jahr findet es vom 16.-21. März im marokkanischen Dakhla statt.

Das Forum bietet hochrangigen Vertretern aus Afrika und dem Rest der Welt die Möglichkeit des Austauschs und der Begegnung bieten, um gemeinsam Projekte und Visionen für die Zukunft zu diskutieren. Die diesjährige Veranstaltung ist als offenes Gespräch über das neue Afrika des 21. Jahrhunderts und die strukturelle Rolle Marokkos in diesem Zusammenhang angelegt.

Das Forum bringt Staats- und Regierungschefs, Minister, internationale Organisationen und Unternehmen aus ganz Afrika und der Welt zusammen. Entscheidungsträgern auf internationaler Ebene bietet es seit 30 Jahren eine einzigartige Gelegenheit, Investitionen zu tätigen und Geschäfte abzuschließen.

Dank der Flexibilität der Flotte und der Anpassungsfähigkeit unseres Angebots kommen die Gäste des Forums auch dieses Jahr in den Genuss der Hospitality- und Hotellerie-Serviceleistungen von GNV, deren Komfort und Qualität zum Besten im gesamten Mittelmeerraum zählt. So können sich die Teilnehmer vom 16. bis 18. März 2017 auf einen Aufenthalt mit Vollpension an Bord des Schiffes freuen, das sich anlässlich des Events in ein echtes Luxushotel verwandelt.

Vom 19. bis 21. März bricht das Schiff dann zu einer Minikreuzfahrt nach Casablanca auf. 

Die neue Business Unit von GNV bringt sich hier optimal ein. Dank der extrem vielseitigen und komfortablen Räumlichkeiten und des Serviceangebots an Bord bietet die Geschäftseinheit MICE – Meetings, Incentives, Conferences & Events – mit ihrem qualitativ hochwertigen und anpassungsfähigen Service eine umfassende und flexible Dienstleistung für jeden Bedarf unabhängig von Dauer, Anzahl der Gäste und Art der Veranstaltung.

Wie bereits in der Vergangenheit unter Beweis gestellt, eignen sich die Schiffe der GNV-Flotte – eine der jüngsten im Mittelmeerraum – durch ihre Anpassungsfähigkeit hervorragend für alternative Serviceleistungen neben dem Fährbetrieb.

Für Reisen nach Marokko bietet das Unternehmen Fährverbindungen von Genua nach Tanger mit Zwischenhalt in Barcelona an. Zudem verbindet GNV seit Mai 2012 Tanger und Nador ab dem französischen Sète auf direktem Weg. Ab Juni 2017 kommt die Route Barcelona-Nador hinzu, die bis einschließlich Dezember 2017 einmal wöchentlich befahren wird. 

GNV (Grandi Navi Veloci) ist eine der führenden Reedereien im Mittelmeerraum und betreibt neun internationale und fünf nationale Passagier- und Frachtrouten. Mit elf modernen Schiffen verbindet das Fährschifffahrtsunternehmen mit Sitz in Genua das italienische Festland mit Sardinien und Sizilien sowie mit Spanien, Frankreich, Tunesien, Marokko und Albanien. GNV verfügt über die größte Bettenkapazität aller Anbieter im Mittelmeerraum. In Bezug auf die Fahrzeugladekapazität belegt die italienische Reederei Rang zwei, bei der Transportkapazität nach Längenmetern Rang drei. Seit 2016 gehört das 1992 gegründete Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern zur MSC-Gruppe.

Weitere Informationen: www.gnv.it/de/