Suche:

News - Maritime Nachrichten

08.01.2017

Kreuzfahrtschiffe mit Casinos sind populär und legal

Foto AIDA Cruises

Hamburg

Casino Kreuzfahrten quer durch den Ozean – für die ganze Familie. Casinos auf Kreuzfahrtschiffen sind legal und beliebt

Kreuzfahrten liegen im Trend. Und zwar bei Jung und Alt. Die Schiffsfahrten quer über den Ozean bieten Abwechslung, Unterhaltung, Spaß, Entspannung und viele Sehenswürdigkeiten an Land, wie an Bord des Schiffs. Eine besondere Attraktion bieten die Casinos. Dank ihnen lassen sich die Kosten der Kreuzfahrt auch gleich wieder einspielen. Und tatsächlich, Deutschland ist nach den USA der größte Absatzmarkt für Kreuzfahrten. Rund 1,81 Millionen Deutsche verreisen jährlich auf einem Kreuzfahrtschiff.

Sind Casinos an Bord eines Kreuzfahrtschiffs legal?

Viele Kreuzfahrtschiffe verfügen mittlerweile über ein Casino und bieten dieses Premiumprodukt den Reisenden an. Einige fragen sich jetzt, ob das legal ist. Denn in Deutschland ist das Glücksspiel durch einen Glücksspielstaatsvertrag geregelt und schreibt fest, dass nur staatliche Anbieter und lizenzierte Betreiber aus Deutschland Glücksspiele anbieten dürfen. An Bord eines Kreuzfahrtschiffs verfügen die Casinogames auch über eine Lizenz. Zwar über keine deutsche Konzession, aber das in Ordnung. Denn das Schiff befindet sich auf dem Ozean und damit auf keinem bestimmten Hoheitsgebiet. Das bedeutet, die Gäste können in Ruhe ihren Slot Tricks nachgehen oder sich an einer der vielen Spieltische mit Roulette oder Baccarat vergnügen. Das Zocken auf See ist also legal. Zudem profitieren die Kreuzfahrtbetreiber so sehr von den Einnahmen des Glücksspiels, dass sie auf keinen Fall ein illegales Spielangebot anbieten würden.

Welche Casinospiele gibt es an Bord eines Kreuzfahrtschiffs?

In der Regel befinden sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffs die gleichen Spiele, wie in einer echten Spielbank. Neben klassischen Spielautomaten und einarmigen Banditen lassen sich dort beliebte Tischspiele wie Roulette, Craps, Baccarat, Blackjack, Sic Bo oder Poker zocken. Die Einsätze sind flexibel. Es gibt Spieltische für High Roller und Tische für Hobbyspieler. Einige große Kreuzfahrtschiffe können gleich mehrere stilvolle Casinobereiche vorweisen. Zum Beispiel ein öffentliches Casino für alle Gäste, ein VIP Casino und ein Casino für High Roller. Es gibt sogar Kreuzfahrtschiffe, die über ein Casino mit Suiten verfügen, sodass man Privatsphäre beim Zocken hat. So kommt jeder zum Zug und erhält, was er sich wünscht.

Wer sich bei einer Kreuzfahrt ganz auf das Glücksspiel konzentrieren will, sollte am besten einen Platz auf einem richtigen Casino Kreuzfahrtschiff buchen. Dort gibt es große Spielbanken, die eines Las Vegas würdig sind und Platz für mehrere Tausend Gäste bieten. Zudem bedienen sich jedes Bedürfnis und erfüllen die unterschiedlichsten Ansprüche. Ein solches Kreuzfahrtschiff ist zum Beispiel die Norwegian Joy. Sie bietet neben einem normalen Casino moderne Virtual-Reality-Spiele, eine Kartbahn, mehrstöckige Wasserrutschen und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten an.

Der Familienurlaub lässt sich so ideal mit einer Casino-Kreuzfahrt kombinieren. Das Spielen an Bord vereint sich mit der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Neben Geldpreisen können die Spieler Sachpreise wie Mehr-Gänge-Menüs im Schiff-Restaurant gewinnen. Für den Sommer 2017 heißt es für die Glückspielfans: bereit zum Ablegen, Kurs auf Sieg und volle Kraft voraus!

Modernität auch an Bord eines Kreuzfahrtschiffs

Die Kreuzfahrtbetreiber wissen, dass Online Casinos populär sind und viele Spieler es mittlerweile bevorzugen, über eine App oder den Laptop Casinogames zu zocken. Sie haben deshalb reagiert und bieten nun dieser Kundschaft genau das an – und zwar eine App für Casinogames. Damit können Glücksritter mobile über eine Casino App per iPhone, Android oder iPad spannende Casinogames wie Poker, Blackjack oder Roulette zocken. Vergessen Sie aber Bitte nicht, dass Sie sich vordem Spielen auf Seiten wie Casinojetzt.de.com über seriöse Online Casinos erkunden sollten.

Auf der AIDA gibt es unter anderem schon eine solche App. Sie funktioniert übrigens mit und ohne Einsatz und lässt sich überall auf dem Kreuzfahrtschiff nutzen.