Suche:

News - Maritime Nachrichten

12.01.2017

A-ROSA Flussschiff setzt auf konsequente Mitarbeiterförderung

Rostock

Die Nachfrage nach Städtereisen auf dem Fluss steigt und dies spürt auch die A-ROSA Flussschiff GmbH, der Marktführer für Kreuzfahrten im Premium-Segment. So ist bereits Anfang Januar fast die Hälfte der A-ROSA Städtereisen für 2017 gebucht. Die wachsende Nachfrage bedeutet gleichzeitig auch einen steigenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern für die elf Schiffe. „Für Fachkräfte aus dem Gastgewerbe bieten wir ein breites Jobspektrum.

 In der kommenden Saison haben wir vor allem Positionen im Rezeptions- und F&B-Bereich zu besetzen“, so Claudia Böttcher-Heinze, Supervisor Human Resources & Recruiting bei der A-ROSA Reederei GmbH mit Sitz in Chur. Interessenten können sich direkt bei der Reederei bewerben oder sich bei den Messe- und Bewerbertagen über das Leben und Arbeiten an Bord informieren.

Zukünftige Mitarbeiter durch Kooperationen

Durch Kooperationen mit Schulen in den unterschiedlichen Branchen versucht die Reederei, den Bewerber direkt nach der Ausbildung für das Unternehmen zu gewinnen. So hat A-ROSA die Zusammenarbeit mit der Internationalen Hochschule Bad Honnef Bonn (IUBH) ausgebaut. Gefördert werden soll die gemeinsame Zusammenarbeit im Rahmen von Gastvorträgen, Case Studies, Praktika und Exkursionen sowie Schiffsbesichtigungen.

Zudem arbeitet die Reederei beispielsweise mit der Deutschen Hotelakademie (DHA) in Köln zusammen. Bereits in diesem Jahr beginnen langjährige A-ROSA Mitarbeiter dort ihre Weiterbildungen zum Hotelbetriebswirt sowie zum Food & Beverage Manager. Beide Kooperationen wurden durch Jennifer Böckmann, Corporate Cruise Managerin der A-ROSA Reederei GmbH, ins Leben gerufen. Sie selbst ist Absolventin der IUBH und hat dort ihren Masterstudiengang in enger Zusammenarbeit mit A-ROSA mit Auszeichnung abgeschlossen. „Wir werden unser Engagement auch in diesem Jahr erweitern und mit den Berufsbildenden Schulen in Österreich sowie dem Cosmetic College Hannover kooperieren. Außerdem erhöhen wir unsere Präsenz auf Recruiting-Events sowie Messen“, erklärt Böttcher-Heinze. „Natürlich gehen wir personaltechnisch auch andere und zukünftige Märkte an, wo wir gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter werben können.“

Programme zur Mitarbeiterförderung und -bindung

A-ROSA fördert und unterstützt Mitarbeiter mit gezielten Weiterbildungsangeboten sowie praxisorientierten Schulungen. Jeder Mitarbeiter wird auf die kommende Saison vorbereitet und geschult, um dem hohen Anspruch der Gäste an Bord gerecht zu werden. Es besteht in allen Bereichen die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln und vom Team-Mitglied zum Abteilungsleiter aufzusteigen.

Auch als Ausbildungsbetrieb bietet die Reederei vielseitige Perspektiven: Ab August 2017 sind allein auf den Rheinschiffen insgesamt neun Auszubildende als Binnenschiffer an Bord. Neu ist auch die Position des Assistant Hotel Managers, der als „rechte Hand“ des Hotel Managers die Aufgabe des Gastgebers und der Personalführung übernimmt sowie für die Service-Abläufe an Bord verantwortlich ist. Zudem bietet A-ROSA für Interessierte ohne Schiffserfahrung ein Praktikum für Bewerber ab 18 Jahren an.

In 2017 werden die Freizeitangebote für die Crew ausgebaut. Auch implementiert die Reederei flottenweit das so genannte „Buddy-System“: Für jeden neuen Mitarbeiter wird ein Mentor oder „Buddy“ ernannt, der Fragen beantwortet, Informationen zum Unternehmen weitergibt und somit den Einstieg erleichtert. Um all diese Neuerungen umsetzen zu können, wird das HR-Team an Land in Zukunft von einem zusätzlichen Mitarbeiter, dem HR Assistant unterstützt. 

Weitere Informationen und Buchungen im Reisebüro, über das A-ROSA Service-Center unter der 0381-202 6001 oder auf www.a-rosa.de. Begleitendes Pressematerial ist auf www.a-rosa.de/presse abrufbar.

Über A-ROSA
Die A-ROSA Flussschiff GmbH mit Sitz in Rostock ist mit ihren modernen Kreuzfahrtschiffen auf die Fahrtgebiete von Donau, Rhein/Main/Mosel sowie Rhône/Saône spezialisiert und bietet hier vielfältige Städte- und Naturreisen an. Ab März 2017 wird es auch erstmals Reisen auf der Seine, mit Start-und Zielhafen Paris, geben. Mit einem abwechslungsreichen Programm – auch für Familien – und moderner Ausstattung an Bord, laden die elf Premium-Schiffe zum Entspannen, Genießen und Erleben ein. Mit dem Tarif „Premium alles inklusive“ können die Gäste sich zurücklehnen und verwöhnen lassen. Denn hier trifft maximaler Genuss auf maximalen Komfort: Mit abwechslungsreichen Buffets, hochwertigen Getränken, Nutzung des SPA- und Fitnessbereichs und vielen weiteren Inklusivleistungen für einen Rundum-sorglos-Urlaub.