Suche:

News - Maritime Nachrichten

05.02.2017

Seereiseziel Mallorca - Mehr als nur eine Partyinsel!

Mallorca

Mallorca ist nicht nur als Partyinsel bekannt, sondern kann gleichzeitig auch ein traumhaftes Reiseziel im Mittelmeer sein. Die Baleareninsel zählt zu den schönsten Inseln der ganzen Welt. Viele Wege führen nach Mallorca. Der Seeweg ist einer davon und er wird immer beliebter.

 

Mallorca bei einer Kreuzfahrt entdecken

Viele Reedereien bieten Routen quer durch das Mittelmeer an. Mallorca wird als Ziel immer beliebter. Besonders in der Hochsaison treffen täglich mehrere Schiffe am Tag ein. Mallorca ist als Ziel meist bei den westlichen Mittelmeerouten zu finden. Die Reisen dauern oft etwa eine Woche an. Auf der Insel befindet sich der Hafen für die Kreuzfahrtschiffe in Palma, der Hauptstadt Mallorcas. Es gibt mehrere Anlegeplätze, sodass mehrere Schiffe gleichzeitig im Hafen stehen können. Ein Großteil der Schiffe kommt am Morgen an und verlässt Palma am Nachmittag oder Abend wieder.

Mit der Fähre nach Mallorca 

Die Baleareninsel ist auch mit der Fähre zu erreichen. Es gibt Verbindungen zwischen Barcelona und Mallorca sowie nach Menorca, Ibiza, Valencia und Denia. Alle Routen werden von Baleària Ferry bedient. Die Schiffe fahren täglich zwischen den Zielen hin und her. Die Überfahrten dauern nur wenige Stunden, da die Inseln alle nah beieinander liegen. Zum Festland Spaniens dauert die Fahrt etwa einen halben Tag.

Die Insel mit dem eigenen Boot bereisen

Mallorca ist durch seine Lage im Mittelmeer gut zu erreichen. Es lohnt sich ein Boot zu mieten und entweder vom Festland anzureisen oder selbst eine Küstenrundfahrt zu unternehmen. An jeder Küste gibt es schöne Ecken zu entdecken. Es lohnt sich oft nur bestimmte Regionen zu befahren.

Einmal rund um die Insel

Für Kreuzfahrer bietet sich natürlich eine Tour durch Palma an. Ein Besuch der Kathedrale und der Altstadt dürfen nicht fehlen. Auf einer Stadtrundfahrt lassen sich schließlich alle wichtigen Punkte von Palma erfassen. Wenn man sich weiter an der Südküste fortbewegt, sollte ein Besuch des schönsten Strandes der Insel - Es Trenc - nicht fehlen.

Der Naturstrand zeichnet sich durch seinen kilometerlangen weißen Sand aus. Wer es exklusiver möchte, reist mit dem Boot an und ankert vor der Bucht. Weiter entlang der Ostküste gibt es viele kleine Buchten, die auch alle vom Wasser aus angefahren werden können. Hier gibt es viele einsame Ecken in denen man Baden kann.

Zu den schönsten Buchten im Osten gehören die Cala Mondrago, Cala Romantica, Cala Varques und der Strand von Canyamel. Der Norden der Insel gilt als der schönste.

Die langen Sandstrände (insbesondere der Playa de Muro) verleihen Mallorca einen Hauch von Karibik-Feeling. Besonders imposant sind auch die Leuchttürme von Capdepera und Formentor, welche weit über dem Meer ragen.

Gleichzeitig bieten sie einen einmaligen Blick über die Insel, die Küste und auf das Meer. Im Westen wartet der besondere Teil Mallorcas. Das Tramuntana Gebirge stellt eine einzigartige Landschaft dar. Eine Fahrt nach oben ist auf jeden Fall lohnenswert. An der westlichen Küste gibt es einige Besonderheiten zu entdecken.

Dazu gehört Torrent de Pareis/Sa Calobra. Zwischen zwei großen Felsen ist hier ein einzigartiger Zugang zum Meer entstanden. Ebenfalls im Westen gelegen ist der beliebte Küstenort Port de Soller. Die Anreise kann von Palma aus mit dem historischen Zug und der Straßenbahn erfolgen. Mallorca hat natürlich weitaus mehr zu bieten als die dargestellten Gebiete. 

Immobilien auf Mallorca

Wenn Sie eine Seereise unternehmen, werden Sie die schönen Immobilien an den Küsten entdecken. In den letzten Jahren sind unzählige neue Bauten entstanden. Auf immobilienmallorca.com können Sie einen Überblick über die aktuellen Immobilien gewinnen. Vielleicht ist ihr Traumobjekt auch dabei.