Suche:

News - Maritime Nachrichten

13.02.2017

Poseidon Expeditions holt Naturfotografen mit Weltruf an Bord

Hamburg

Er zählt zu den einflussreichsten Naturfotografen der Welt, arbeitet für „National Geographics“ und wurde vom britischen Magazins „Outdoor Photography“ für seine Naturaufnahmen ausgezeichnet. Jetzt begleitet der deutsche Fotograf Norbert Rosing für Poseidon Expeditions an Bord der »Sea Spirit« die erste Sonder-Expeditions in das Naturparadies Südgeorgien.

 

 

In wenigen Tagen endet die komplett ausgebuchte Antarktis-Saison der »Sea Spirit«, die Planungen für den Winter 2017/18 sind längst abgeschlossen. „Aber für unsere erste Sonder-Expedition nach Südgeorgien ergibt es Sinn, unseren Gästen zusätzliche Tipps für das Fotografieren von Tieren zu geben“, so Geschäftsführer Jan Bryde. „Mit Nobert Rosing haben wir einen exzellenten Lektor gefunden.“

Ungewöhnliche Route für das kleinste, stets deutschsprachig geführte Expeditions-Kreuzfahrtschiff »Sea Spirit« mit Platz für nur 114 Passagiere

Der Frühling im Südpolarmeer beginnt im Herbst. Deshalb startet das Expeditionsschiff »Sea Spirit« im Oktober des kommenden Jahres zur ersten Sonder-Expedition nach Südgeorgien. Mehr als 100 Millionen Seevögel brüten dann auf dem Naturparadies. See-Elefanten, Königspinguine und Wale versammeln sich zeitgleich in dieser Region. „Beste Voraussetzungen für spannende Exkursionen und ideal für unsere vielen Anlandungen mit den bordeigenen Zodiacs“, erklärt Jan Bryde, Geschäftsführer Poseidon Expeditions. Der Clou: Die maximal 114 mitreisenden Passagiere können sogar mit Kajaks selbst kleine Buchten erkunden.

Mit dem Kajak durch das Südpolarmeer paddeln

Direkt von der »Sea Spirit« aus starten fast täglich Exkursionen mit den bordeigenen Kajaks. Unter Anleitung eines „Kajak Masters“ sind so Erkundungen auch kleinster Buchten möglich. Zurück an Bord, können die Passagiere zudem an den Fotokursen mit Norbert Rosing teilnehmen.

Ungewöhnliches Routing ohne Antarktis 

Diese erste Sonder-Expedition findet ergänzend zum Fahrplan dieser Jahreszeit statt: Regulär starten im antarktischen Frühling und Sommer die Reisen mit Kurs auf die antarktische Halbinsel, bestenfalls mit kurzen Abstechern nach Südgeorgien oder auf die Falkland Inseln. Geschäftsführer Jan Bryde: „Wir steuern bei dieser Expedition ganz bewusst ausschließlich die Falkland Inseln und Südgeorgien an. Damit folgen wir dem Wunsch vieler Gäste, die diese Naturparadiese noch intensiver erkunden möchten.“

Reisetermin »Sea Spirit« Südgeorgien und Falkland Inseln:

20. Oktober bis 07. November 2017, ab Puerto Madryn bis Ushuaia (beide Argentinien) mit diversen Anläufen und Erkundungen auf den Falkland Inseln sowie auf Südgeorgien, ab 9.995 Euro pro Person.

Weitere Informationen: www.PoseidonExpeditions.de -  Telefon: 040 – 756 68 555

Poseidon Expeditions:
1999 gegründet, und mit Vertretungen weltweit präsent, zählt zu den führenden Anbietern von Expeditions-Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis. Einzigartig sind dabei die Nordpol-Expeditionen an Bord des Eisbrechers "50 Years of Victory". Poseidon Expeditions ist nicht nur Mitglied der renommierten Organisationen IAATO (International Association of Antarctic Tour Operators), der AECO (Association of Arctic Expedition Cruise Operators), Polar Bear International sowie des WWF (World Wildlife Found), sondern informiert die Passagiere an Bord durch qualifizierte deutsch- und englischsprachige Lektoren u.a. zu Umweltthemen in polaren Gewässern. Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen Wissenschaftler bei ihrer Forschung in den Polarregionen. Zur Flotte zählt neben dem Eisbrecher »50 Years of Victory« auch das kleinste deutschsprachig geführte Expeditions-Kreuzfahrtschiff, die »Sea Spirit«.