Suche:

News - Maritime Nachrichten

18.02.2017

POSEIDON EXPEDITIONS: Atomeisbrecher i/b 50 Years of Victory auch bis 2019 buchbar

Nordpol Route

Hamburg

Eigentlich sollte bereits im Jahre 2015 Schluss sein mit zahlenden Passagieren an Bord des stärksten nuklear betriebenen Eisbrecher der Welt. Die i/b 50 Years of Victory, auf russisch  i/b “50 Let Pobedy”, sollte wieder ihren eigentlichen Aufgaben nachgehen und der Handelsschifffahrt die Passage durch das Nordpolarmeer, die sogenannte Nordostpassage, ermöglichen.

Der Klimawandel machte die Durchfahrt für den Gütertransport von Europa nach Asien wieder wirtschaftlich, immerhin ist der Seeweg gegenüber der traditionellen Route Rotterdam-Tokio um 7.000 Kilometer kürzer. Zwar stieg das Interesse, seit dem die BELUGA Reederei 2009 mit ihren Schiffen Beluga Fraternity und Beluga Foresight erstmals von Wladiwostik kommend Europa ansteuerten, jedoch verfügt Russland über genügend Eisbrecher um den Bedarf an Begleitung nachzukommen, sodass die i/b 50 Years of Victory bis 2019 Expeditionskreuzfahrten zum Nordpol durchführen wird. 

Poseidon Expeditions ist einer der führenden Anbieter von Expeditionskreuzfahrten in die Polarregion. Im Jahr 1999 gegründet, hat sich das Unternehmen zum Marktführer für Expeditionskreuzfahrten mit Eisbrechern und Expeditionsschiffen entwickelt, der Reisende in die Polargebiete der Arktis und Antarktis bringt. 

Die Termine der ‚Once-in-a-lifetime‘ Nordpol Expedition ab/an Murmansk:

2017: 14. - 27. Juni  &  25. Juni - 8. Juli  

2018: 20. - 31. Juli  &   31. Juli - 11. August  

2019: 14. - 27. Juni  &  25. Juni – 08. Juli (Änderungen vorbehalten) 


Atomeisbrecher i/b 50 Years of Victory:

Das 159 Meter lange und 30 Meter breite Schiff mit einer Wasserverdrängung von 25.840 Tonnen kann Eis mit einer Dicke von über fünf Metern durchbrechen, er hat die höchste russische Eisklasse „Eisbrecher9“. Ursprünglich bestand die Besatzung aus 138 Mann, sie wurde jedoch nach Optimierungen und Entlassungen auf 106 Mann reduziert.

Die 50 Let Pobedy wird von der staatlichen Reederei  Rosatomflot  betrieben. 

Die 50 Years of Victory ist kein Touristenschiff. Der Eisbrecher wurde vielmehr mit dem Ziel gebaut, Forschungs- und Frachtschiffe durch die nur schwer erreichbaren Regionen der Arktis und entlang der Nordostpassage zu lotsen. Nur während der kurzen Sommermonate bekommen Abenteurer die einmalige Gelegenheit, an Bord eines leibhaftigen und einsatzbereiten Eisbrechers zum geografischen Nordpol zu reisen. Weiter...