Suche:

News - Maritime Nachrichten

18.02.2017

DFDS erhält erstes von zwei neuen RoRo-Frachtschiffen aus Flensburg

Stapellauf / Foto FSG

Stapellauf / Foto FSG

Flensburg

ie Gardenia Seaways ist das erste von zwei neuen RoRo-Frachtschiffen aus der Hand der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft. Erhöhung der Transportkapazität um 20 Prozent gegenüber der zu ersetzenden Tonnage. Weitere Neubauten im Fracht- und Cruise-Bereich werden geprüft

Mit der Taufe und dem Stapellauf der Gardenia Seaways am 17. Februar 2017 erhält DFDS das erste von zwei neuen RoRo-Schiffen, die von der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft geliefert werden. Beide Schiffe werden von DFDS im Rahmen eines Bareboat-Chartervertrages übernommen. 

Die Gardenia Seaways und der zweite Neubau, der im September in Flensburg zur Auslieferung kommen wird, sind jeweils 210 Meter lang und bieten auf einer Fläche von 4.076 Lademetern Kapazität für 262 Trailer. Beide Schiffe werden voraussichtlich auf den DFDS-Linien in der Nordsee zum Einsatz kommen. Bereits heute sind in der DFDS-Flotte sechs Schiffe erfolgreich im Einsatz, die als Blumen-Schiffe bezeichnet werden und in den Jahren 2004 bis 2007 von der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft geliefert wurden. 

„Das Volumen auf allen Routen im DFDS-Liniennetz ist spürbar gewachsen, wir nutzen schon jetzt fast alle Kapazitäten unserer bestehenden Flotte“, sagt Peder Gellert, EVP Shipping Division bei DFDS. „Mit der Gardenia Seaways und dem kommenden Neubau können wir unseren Kunden die gewünschten Kapazitäten sowie einen deutlich verbesserten Service anbieten. Das in Flensburg entwickelte Design der Schiffe erfüllt darüber hinaus alle aktuellen umwelttechnischen Anforderungen, ermöglicht einen reduzierten Treibstoffverbrauch und bietet deutlich besseres Handling beim Laden und Entladen in den Häfen“, so Peder Gellert.

Beide Neubauten der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft vergrößern die Kapazität im Nordsee-Verkehr von DFDS um 20 Prozent im Vergleich zu der zu ersetzenden Tonnage.

„Mit der Gardenia Seaways hat DFDS ein ehrgeiziges Neubauprogramm eingeleitet.

„DFDS denkt darüber hinaus über den zukünftigen Bau von neuen kombinierten Fracht- und Passagierschiffen sowie eine Erneuerung der Cruise-ähnlichen Passagierschiff-Flotte nach“. 

Die Kiellegung des zweiten Neubaus für DFDS erfolgt am 20.2.2017. Eine RoPax Fähre für die Irish Continetal Group und ein weiteres RoRo Schiff für die türkische Reederei Alternative Transport sorgen derzeit bei der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft für eine Auslastung bis Mitte 2018.