Suche:

News - Maritime Nachrichten

06.02.2017

COSTA GROUP: CEO Michael Thamm macht Kasse

I'm a good citizen!

Miami/London/Hamburg

Michael Thamm, CEO der Costa Group zu der auch die deutsche Kussmund AIDA gehört und dessen Aufgabenbereich kürzlich auch auf Carnival Asia erweitert wurde, hat zum 31. Januar 2017 seine Aktienoption ausgeübt.

Teil seiner Gesamtbezüge beinhaltet auch Aktienoptionen, (diese sind als Anreizsysteme bei den Aktiengesellschaften sehr beliebt).

Laut Carnival Corporation & plc. (here) hat Herr Thamm 41.097 Aktien zum Nennwert von £42.43 (49,21 EUR) veräußert.

Die Aktienoption hatte einen Nominalwert von US$ 1,66 und spülte daher Netto 1.959.038,26 EUR in Michaels Konto, selbstverständlich vor Steuern.

Musste im Geschäftsjahr 2015 Herr Thamm noch eine herbe Pille schlucken - wurden doch seine Gesamtbezüge um 3.090.882 US$ reduziert – 2014/6,484,683 US$ vs. 2015/3,393,801 US$ -  dürfte seine Vergütung für das Geschäftsjahr 2016 erheblich üppiger ausfallen.

Hatte doch sein oberster Boss, Arnold. W. Donald, im Dezember des vergangenen Jahres berichtet: "We achieved the most profitable year in our company's history as well as record fourth quarter earnings,". Wie zu hören ist tendiert 2017 weiter auf Rekordniveau.

Carnival Corporation & plc. Geschäftsbericht für das Jahr 2016 dürfte Anfang April 2017 vorgelegt werden, dann wird sich zeigen ob Michael Thamm die Vorgaben des Compensation Committee erreicht hat und ein Fläschchen Rotkäppchen Sekt zur Feier des Tages spendiert.

Crusiefucius begs: don't cry for me!