Suche:

News - Maritime Nachrichten

05.04.2017

Was bedeuten eigentlich die Zahlen, Buchstaben und Symbole auf Containern?

Santa Catarina Hamburg-Süd

Hamburg

Seereisen können heute so individuell gebucht werden, wie es der Gast wünscht. Von luxuriösen Hochsee-Kreuzfahrten bis hin zu Flusskreuzfahrten mit Fähren ist alles möglich, was das Herz begehrt. Wer ohne viel Schnick-Schnack auskommt und besonders abenteuerlich und urig reisen möchte...

der entscheidet sich für eine Frachtschiffreise. Ja, auch das ist möglich. Reisen mit riesigen Containerschiffen. Hier sind die Container zum Teil sechs Mal übereinandergestapelt. Bei zwei Etagen sind das zwölf gestapelte Container.

Was für Containerarten gibt es?

Seecontainer

Da der Seeweg für den Transport von Containern die wichtigste Rolle spielt, ist der Seecontainer der am meisten genutzte Containertyp. Er wird auch als Stahlcontainer oder Standardcontainer bezeichnet und ist in vielen Größen und Qualitätsabstufungen erhältlich. In ihm lassen sich nicht nur Dinge transportieren, sondern auch lagern.

Offshore Container

Auch die Offshore Container kommen auf hoher See zum Einsatz. Sie übertreffen die robusten Seecontainer indem sie ein Mehr an Stabilität und Sicherheit bieten.

Tankcontainer

Müssen flüssige oder gasförmige Güter transportiert werden, sind Tankcontainer die richtige Wahl.

Kühlcontainer

In Kühlcontainern werden unter anderem Lebensmittel und Arzneien transportiert. Die möglichen Temperaturen unterliegen einer breiten Spanne zwischen 30 und minus 40 Grad Celsius. Mit dem Super Freezer sind sogar Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius möglich.

Sie suchen mehr Informationen zum Thema oder wollen einen Container mieten oder kaufen? Dann können Sie hier mehr über Container erfahren.

Zahlen, Buchstaben und Symbole auf Containern

Für Unbeteiligte liegt der genaue Inhalt der Container meist im Dunkeln. Über Symbole, Buchstaben und Zahlen lassen sich jedoch einige Rückschlüsse ziehen. Während Kühlcontainer durch einen Eiskristall gekennzeichnet sind, geht es bei der Transportkennzeichnung vor allem um die Kennzeichnung gefährlicher Güter.

Orangefarbene Tafeln

Tankcontainer sind mit einer orangefarbenen Tafel gekennzeichnet. Je nachdem, wo sich diese Tafeln befinden, sagt das etwas aus über die geladenen Gefahrgüter. Befindet sich das Schild an Vorder- und Rückseite, ist nur ein bestimmtes Gefahrgut geladen. Befinden sich die Tafeln aber an den Seiten, sind unterschiedliche Gefahrgüter an Bord.

Was bedeuten die Zahlen und Buchstaben auf den Tafeln?

Die orangefarbene Tafel auf dem Container ist in zwei Bereiche unterteilt. Unten befindet sich die UN-Nummer. Diese besteht immer aus vier Zahlen und kennzeichnet die Stoffgruppe des Transportguts. Im oberen Bereich befindet sich das Gefahrenkennzeichen. Diese Nummer besteht aus zwei oder drei Zahlen, zum Teil mit vorangestelltem X.

Bedeutung der Nummern zur Gefahrenkennzeichnung

2: Deutet auf die Gefahr hin, dass durch Druck oder chemische Reaktionen Gas entweichen kann.

3: Deutet darauf hin, dass sich ein flüssiger Stoff selbst erhitzen kann. Zusätzlich wird auf die Entzündbarkeit flüssiger Stoffe und Gase hingewiesen.

4: Dies ist ein Hinweis auf die Entzündbarkeit von festen Stoffen. Es kann sich aber auch um einen selbsterhitzungsfähigen festen Stoff handeln.

Weitere Gefahrennummern:

5: brandfördernde Wirkung
6: Giftigkeit oder Ansteckungsgefahr
7: Radioaktivität
8: Ätzwirkung
9: Möglichkeit einer spontanen heftigen Reaktion

Kennzeichnung bei explosionsfähigen Stoffen

Sind explosionsfähige Stoffe mit an Bord, müssen diese je nach Art des Schiffes unterschiedlich gekennzeichnet werden. Bei einem Seeschiff wird tagsüber die Flagge B des Internationalen Signalbuchs gehisst, während sich Nachts an oder nahe der Backbord-Rah ein rotes Rundumlicht befindet. Je nach Gefahrengrad zeigen sich Binnenschiffe tagsüber mit einem bis drei blauen Kegeln. In der Nacht sind sie mit einem bis drei blauen Rundumlichtern ausgestattet.