Suche:

News - Maritime Nachrichten

27.09.2016

NAUPAR: Klassenreisen auf dem Meer - Nützliche Tipps, Spielideen und die besten Apps!

Lelystad, NL

Ihr wollt eine aufregende und interessante Klassenfahrt erleben? Anders als die anderen? Spannender? Erlebnisreicher? Dann überlasst die Planung der Reise nicht allein eurem Lehrer, sondern bringt euch selbst mit ein! In einer Planungsstunde könnt ihr gemeinsam eure Wünsche und Erwartungen sammeln. Wenn euer Lehrer merkt, dass ihr euch einbringen und engagieren wollt, macht das einen guten Eindruck und er wird euch sicher einige eurer Wünsche genehmigen. Auch könnt ihr gemeinsam über Regeln diskutieren, sodass im Vorfeld klare Grenzen abgesteckt sind und es auf der Klassenfahrt nicht zu größeren Meinungsverschiedenheiten kommen wird.

Das Budget

Das Budget ist immer ein schwieriges Thema.Manchmal ist es nicht besonders groß und ihr habt trotzdem Lust auf bestimmte Aktivitäten. Ein Mitschüler kann es sich finanziell nicht leisten mitzufahren? Nichts davon sollte ein Hindernis auf eurer Klassenfahrt sein. Es gibt einige Förderungsmöglichkeiten für Schulfahrten. Beginnt an eurer Schule – habt ihr einen Förderverein, der euch unterstützen kann? Auch die Bundesregierung kann helfen: sie bietetseit einiger Zeit das Bildungs- und Teilhabepaket an, mit der Klassenfahrten finanziert werden können. Informiert euch auch hier über Möglichkeiten! Falls euch schließlich immer noch Geld fehlt, seid ihr nun selber gefragt: organisiert Kuchenbasare, Flohmärkte, Autowaschaktionen, Konzerte…. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt! Das verdiente Geld kann auch so aufgeteilt werden, dass für den Einzelnen die Kosten sinken. 

Der richtige Soundtrack

Die richtige Musik schafft die richtige Stimmung. Auch auf einem Schulausflug darf Musik nicht fehlen. Sucht am besten schon vor der Klassenfahrt alle gemeinsam eure Lieblingslieder aus und dazu vielleicht auch einige, die mit euren Ausflugszielen zu tun haben. Auch hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen.Alles was gute Laune macht, kommt in die Playlist! So kommt ihr bereits vor der Klassenfahrt beim Hören in Reisestimmung und werdet auch in der Zukunft immer wieder an eure Fahrt erinnert, wenn ihr eines der Lieder hört. Wer denkt da nicht gerne zurück? 

Das Kofferpacken

Kofferpacken ist bei den meisten Schülern und Jugendlichen nicht so beliebt. Wenn man dann noch nicht einmal weiß, was genau eigentlich in die Tasche gehört, wird es besonders knifflig. Wichtige Dokumente dürfen ebenso wenig zuhause liegen bleiben wie die Zahnbürste! Vergesst auch euer Handgepäck nicht! Nehmt hierfür am besten einen Rucksack oder eine Umhängetasche mit. Es gehören hinein: die wichtigsten Dokumente, etwas zu essen und zu trinken, Sonnenbrille, Taschentücher, ggf. Medikamente, vielleicht ein kleines Kissen, dein Portemonnaie und das Smartphone mit Kopfhörern. 

Um euch das Packen zu erleichtern, haben wir in der Auflistung der besten Apps auch Reisepacklisten-Apps für euch getestet!

Die besten Apps

Welche Apps ihr auf eurer Klassenfahrt nutzen wollt, müsst ihr natürlich für euch selbst entscheiden. Klassiker wie „WhatsApp“, „Google Maps“ und „Instagram“ (kleiner Tipp: auch wir von NAUPAR haben einen Instagramaccount! Ihr findet ihn unter instagram.com/nauparde) sind wohl bei den meisten dabei. Doch welche Apps könnten sich außerdem als nützlich erweisen? 

Wem eine handgeschriebene Packliste nicht ausreicht, der kann auf verschiedene Apps zurückgreifen. „Pack thebag“ (iOS) oder „PackPoint Reisepackliste“ (Android) sind euch hier gern behilflich. Besonders cool: Die Packliste lässt sich sogar per Mail an eure Mitschüler versenden und erleichtert somit auch ihnen das Packen! 

Euch ist der Reiseführer im Handgepäck zu schwer? Kein Problem. Die App „Marco Polo“ (iOS und Android) zeigt euch alle wichtigen Sehenswürdigkeiten auf eurer Reiseroute. Geheimtipps sind jedoch Apps wie „Aroundme“ (iOS) oder „Places“ (Android). Sie zeigen euch die Sehenswürdigkeiten in eurer direkten Nähe sowie viele weitere nützliche Orte an: Restaurants, Apotheken, Toiletten und vieles mehr. Daumen hoch dafür! 

Ihr seid der Landessprache nicht mächtig und traut euch daher nicht im Restaurant Essen zu bestellen? Oder findet ihr den Weg nicht, weil ihr die Straßenschilder nicht verstehen könnt? Mit dem „Übersetzer“ von Google könnt ihr in fast jede Sprache übersetzen. Eine besonders tolle und praktische Funktion von Google ist das Feature „Word Lens“. Ihr richtet eureHandykamera auf einen Text (z.B. ein Straßenschild) und in Echtzeit wird er euch übersetzt und angezeigt. Na wenn das nicht cool ist?! 

Doch Vorsicht:  Für viele der Apps braucht ihr mobile Daten! Um in keine Kostenfalle zu tappen, informiert euch bitte vor Abfahrt, welche Apps ihr besonders im Ausland ebenfalls nutzen könnt! 

Die lustigsten Spiele

„Sortieren“

Ein ganz einfaches Spiel, das ohne jegliche Materialien und Hilfsmittel auskommt, nennt sich „Sortieren“. Die ganze Klasse bekommt eine Aufgabe und muss sich dementsprechend der Vorgabe sortieren. Zu Beginn sind die Aufgaben noch recht leicht, z.B. „Der Körpergröße nach!“. Dann wird es immer schwieriger: „Nach Geburtsdatum!“ oder „Nach Hausnummer!“. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. 

„Improvisationstheater“

Ein weiteres Spiel, zu dem ihr eigentlich kein Material benötigt, ist „Improvisationstheater“. Zu Beginn wird ein Thema vorgegeben, z.B. „Der Postbote kommt“. Ein Schüler spielt den Postboten und ein anderer den Empfänger und sie unterhalten sich. Wann immer jemand der Schüler das Thema verändern möchte, klatscht er oder sie in die Hände, steht auf und löst einen der Schauspieler ab. Dann fangen die Schausteller einfach an, über etwas Anderes zu reden, z.B. „Oh Schreck, ein Autounfall“ und die Beteiligten müssen gemeinsam improvisieren und zusammenarbeiten. Das geht weiter und weiter und immer wieder klatscht ein Schüler, dem ein neues Thema einfällt und macht mit. So wird die Geschichte immer weitergesponnen. 

Eine Erinnerung für immer

Ihr wollt auf keinen Fall etwas von eurer Klassenfahrt vergessen? Dann sorgt dafür, dass ihr eine Videokamera mitnehmt! Wo ihr auch hingeht, einer von euch hält alles fest und die lustigsten Ereignisse bleiben für immer erhalten. Die einzelnen Clips könnt ihr nach der Klassenfahrt mit einer kostenlosen Software ganz einfach am Computer zusammenschneiden und bearbeiten. Schickt den Film an eure Mitschüler, Eltern, Freunde und wem ihr es sonst noch zeigen wollt! Besonders toll: spielt den Film doch auf eurem Abiball ab! So könnt ihr noch einmal die schönsten Momente eurer Schulzeiterleben und werdet eure Klassenfahrt niemals vergessen! 

NAUPAR und Klassenreisen: Unser Youtube-Video

Wir von NAUPAR bieten neben Segelwochenenden, Betriebsausflügen und anderen Gruppenreisen auch Klassenreisen an, die euch zum Staunen bringen. Segelt mit einem oder mehreren Schiffen auf das Ijsselmeer. Werdet ein eingeschworenes Team und erlebt Dinge, von denen ihr noch lange erzählen könnt. Viele Schulen besuchen uns sogar regelmäßig, weil sie erkannt haben, welches unglaubliche Potenzial für die Schüler in dieser Art des Reisens steckt. Überzeugt auch ihr euch von einer Klassenreise mit NAUPAR. Spaß garantiert.