Suche:

News - Maritime Nachrichten

19.09.2016

DIT & DAT: China kann warten, LNG ist auch nicht die Lösung....

Einschiffung in Shanghai

Pierluigi Foschi - Mea Culpa - mein Crystalball hat versagt!

Rußwolken will keiner!

MSC Cruises - Ocean Cay "MSC Marine Reserve"

Costa Rica Windfarm

Costa Rica Wasserkraftwerk

Hamburg

Ciao Bella, verkündigte Die Kussmund Reeder aus Rostock am 3. August 2016 (Abschiedstournee von AIDAbella durch Südostasien). Nun ruderten sie Volle Kraft Achtern. CEO Michael Thamm wollte mit der AIDAbella erstmals ein Schiff in China einsetzen und dort ganzjährig „Kreuzfahrten made in Germany“ ab Shanghai als „neues Premiumprodukt für den boomenden chinesischen Markt“ anbieten....

Januar 2013, als er noch den großen Zampano mimen durfte, verkündete PierLuigi Foschi  in seiner Funktion als Carnival Asia, das der chinesische Markt 2017 3,7 Mio. Passagiere, in  2020 auf 7 Mio. Passagiere anwachsen. Zwinkernd meinte er " ich könnte mich auch täuschen und es könnten über 10 Millionen werden". Nun die Realität sieht anders aus.  Das chinesische Fachmagazin ChinaTravelNews  berichtet das 2016 40% mehr Chinesen eine Kreuzfahrt gebucht hatten, aber insgesamt waren das nur 986.000! Die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe die exklusiv in China vermarktet werden, wächst schneller als der Bedarf.  Entsprechend gibt es einen enormen Preisverfall und auch AIDAs Mutter, Carnival Corp. verschiebt ihr China Engagement, die MS Carnival Miracle wird erst 2018, ein Jahr später als geplant, in China eintreffen. Bis dahin kann ja noch viel passieren.     

LNG-FLÜSSIGGAS ist auch nicht der heilige Gral: Schiffsantrieb mit LNG-Flüssiggas wird in Sachen Umwelt- und Klimaschutz, als das non plus ultra für die Bekämpfung der  Reduzierung der Schadstoffemissionen ( Rußwolken will keiner), propagiert. Laut Branchenexperten könnten bis zu 80% der Kreuzfahrtschiffe bis 2025 (see here) mit  Flüssiggas betrieben werden.  Die U.S. Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am 17.August:
Energy-associated carbon dioxide (CO2) emissions from natural gas are expected to surpass those from coal for the first time since 1972. Even though natural gas is less carbon-intensive than coal, increases in natural gas consumption and decreases in coal consumption in the past decade have resulted in natural gas-related CO2 emissions surpassing those from coal. EIA's latest Short-Term Energy Outlook projects energy-related CO2 emissions from natural gas to be 10% greater than those from coal in 2016.

MSC Cruises -Ocean Cay "MSC Marine Reserve": Der offizielle Spatenstich soll am 6. Oktober 2016, in Anwesenheit des Premierministers der Bahamas, Perry G. Christie, sowie weiterer hochrangiger Regierungsvertreter erfolgen. Geplant war es bereits für März! Eröffnung daher wahrscheinlich erst Oktober 2018, statt 12. 2017. Laut MSC Kreuzfahrten handelt es sich um das mit Abstand größte Inselentwicklungsprojekt einer Reederei in der Karibik. Die Investitionssumme beträgt 200 Millionen Euro.

FÄHRE SNAV SARDEGNA: wir berichteten am 14. September über den Maschinenschaden der Fähre, die außerplanmäßige Ausschiffung der Passagiere im Hafen von Cartagena (statt Barcelona) und spanischen Medienberichten das Schiff würde seine letzte Reise absolvieren. Nun bestätigte GNV, Besitzerin der SNAV Sardegna, die Fähre sei seit dem 16. September wieder in betrieb und verkehrt nunmehr auf der Route Genua >< Palermo.

COSTA RICA: Für 76 Tage in diesem Sommer wurde in Costa Rica 100 Prozent der benötigten Energie des Landes aus erneuerbaren Energien erzeugt. Es ist bereuts das zweite mal innerhalb zwei Jahre das C.R. für mehr als zwei Monate keine fossilen Brennstoffe für seine stromversorgung benutzt hat. Die stromerzeugung setzte sich so zusammen: 80,27 % Wasserkraft - 12,62 % Geothermische Anlagen -  Windturbinen 7,1 % und Solarzellen 0,01 % more...