Suche:

News - Maritime Nachrichten

11.10.2016

Norwegian Cruise Line Holdings verstärkt Engagement auf dem wachsenden chinesischen Kreuzfahrtmarkt

v.l.n.r.: Harry J. Sommer, Frank J. Del Rio und David J. Herrera / Foto NCLH

Wiesbaden

Die Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. gab kürzlich die Ausweitung ihres langfristigen Engagements auf dem chinesischen Kreuzfahrtmarkt bekannt. Frank J. Del Rio, President und Chief Executive Officer der Norwegian Cruise Line Holdings, nahm gemeinsam mit den Führungskräften der Norwegian Cruise Line Holdings International, Harry J. Sommer, Executive Vice President International Business Development, und David J. Herrera, President Norwegian Cruise Line Holdings China, am CruiseWorld China Summit in Peking teil sowie der China Cruise Shipping Conference und der International Cruise Expo in Tianjin und sprach vor führenden Vertretern der chinesischen Kreuzfahrtindustrie

„2017 wird ein bedeutendes Jahr für die Norwegian Cruise Line Holdings in China, in dem wir unsere spannenden Pläne umsetzen, darunter die Inbetriebnahme der Norwegian Joy, des ersten speziell für den chinesischen Markt konzipierten Schiffes und Anläufe in China mit Schiffen aller drei Unternehmensmarken“, so Del Rio. „Unser Bekenntnis zum chinesischen Markt manifestiert sich unter anderem darin, dass Schiffe von Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises in den nächsten 12 Monaten Häfen in China anlaufen werden. Allein in den nächsten sechs Monaten werden vier unserer Schiffe annähernd 7.000 internationale Touristen nach China bringen, unter anderem nach Hong Kong, Xiamen, Shanghai, Dalian und Tianjin, und für 2018 ist sogar noch eine höhere Anzahl an Stopps in Chinas geplant.“

Norwegian Cruise Line (NCL) wird im Dezember 2016 die frisch renovierte Norwegian Star auf Routen in Asien einsetzen. Auf den 11- und 14-Nächte-Kreuzfahrten des Kreuzfahrt-Resorts werden mehr als 2.300 internationale Touristen Hong Kong und Sanya besuchen. Im Februar 2017 wird die Premium-Marke Oceania Cruises das für 684 Passagiere ausgelegte Schiff Nautica saisonal in Asien einsetzen und im März 2017 auch das Schwesterschiff Insignia. Die Luxusmarke Regent Seven Seas Cruises wird im März 2017 mit dem für 700 Passagiere ausgelegten Schiff Seven Seas Voyager, das für die Frühjahrssaison in Asien eingesetzt wird, die Flotte des Unternehmens vervollständigen.

NCL gab kürzlich bekannt, dass es sich bei der exklusiven Ladengalerie an Bord der Norwegian Joy um die größte flottenweit handeln wird, mit einer Vielzahl von exklusiven Duty-Free-Shops sowie Geschäften mit internationalen Premium-Marken. Bereits bestätigt sind unter anderem die Weltmarken Cartier, Omega, Bvlgari, Salvatore Ferragamo und Versace.

Die Norwegian Joy, die im Sommer 2017 Premiere feiert, ist Norwegian Cruise Lines erstes speziell für den chinesischen Markt konzipiertes Schiff. Es zählt zur Breakaway Plus-Klasse und bietet eine Vielzahl luxuriös ausgestatteter Kabinen für 3.850 Gäste in Doppelbelegung. Die Norwegian Joy wird am 23. Juni 2017 erstmals ab ihrem Heimathafen Shanghai in See stechen und auf 3-, 4-, 5- und 6-Nächte-Kreuzfahrten spannende Ziele in Japan und Korea ansteuern. Während Shanghai der primäre Heimathafen des Schiffes in China bleibt, wird das Unternehmen 2017 auch eine Reihe von Kreuzfahrten ab Tianjin ins Angebot aufnehmen.