Suche:

News - Maritime Nachrichten

20.10.2016

GNV eröffnet Buchungen bis Dezember 2017

GNV Majestic

Hamburg

GNV eröffnet die Buchungen für 2017 und bestätigt auch für das neue Jahr ein vielfältiges Routenangebot. Ab sofort können alle Verbindungen nach Sizilien, Sardinien, Tunesien, Marokko, Spanien, Frankreich und Albanien bis September 2017 gebucht werden.

Dabei können sich Kunden auf ein besonderes Special freuen: Wer bis zum 30. November dieses Jahres ein Ticket erwirbt, erhält einen Rabatt von 25% auf alle Reisen, die von Februar bis September 2017 angetreten werden. Dieser gilt auch auf die Option “Vorbuchung” bei der das Ticket reserviert und lediglich 20% des Gesamtpreises angezahlt wird, der Gesamtbetrag muss dann erst bis 30 Tage vor Reiseantritt beglichen werden.

Auch im kommenden Jahr investiert GNV in den Komfort an Bord und seinen Service. Das Unternehmen arbeitet stetig an der Verbesserung seiner Angebote und geht dabei auf die Signale des Marktes ein. Dank der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklung der eigenen Flotte konnte GNV die eigenen Aktivitäten, unabhängig von der negativen Konjunktur, stärken. Die nationalen Linien wurden ausgebaut und die Präsenz auf dem internationalen Markt vergrößert.

GNV verkehrt täglich auf den Linien von Genua und Neapel nach Palermo, von Civitavecchia (Rom) nach Palermo und von Civitavecchia (Rom) nach Termini Imerese, Sizilien. Es werden neue Zeiten und Services angeboten, die den Kundenwünschen noch besser entsprechen als bisher. Kinder bis 12 Jahr reisen auch im nächsten Jahr wieder kostenfrei (exklusive Steuern) außerhalb der Hochsaison auf der Strecke Genua-Palermo.

2017 geht es ab dem 26. Mai den ganzen Sommer über bis Mitte September auf der Strecke Genua-Porto Torres nach Sardinien.

Die Marktführerschaft im Segment Familien und Reisen mit dem Auto nimmt GNV zum Anlass weiter in die Verbindung nach Albanien zu investieren. Bereits in diesem Jahr konnte die Aktivität des Unternehmens auf der Strecke Bari-Durazzo gefestigt werden.

Auf den Strecken nach Marokko gilt weiterhin das Angebot von 20% Rabatt auf die Rückfahrt bei An- und Rückreise vom/zum selben Hafen. Zur Auswahl stehen die Verbindungen von Genua nach Tanger, mit Zwischenstopp in Barcelona, sowie vom französischen Sete nach Tanger und Nador Reisen ab Sete sind ab November 2016 buchbar.

Die Linie von Genua nach Tunis wird auch im nächsten Jahr wieder zwei Mal pro Woche befahren. Außerdem geht es wöchentlich von Civitavecchia (Rom) und Palermo nach Tunesien.

Alle Buchungen können über Reisebüros, in den Ticketshops von GNV in den Häfen, über das Contact Center unter +39 010 2094591 (deutschsprachig), per Email an booking@gnv.it, oder direkt über das Internet auf www.gnv.it/de vorgenommen werden. 

GNV (Grandi Navi Veloci) ist eine der führenden Reedereien im Mittelmeerraum und betreibt neun internationale und fünf nationale Passagier- und Frachtrouten. Mit elf modernen Schiffen verbindet das Fährschifffahrtsunternehmen mit Sitz in Genua das italienische Festland mit Sardinien und Sizilien sowie mit Spanien, Frankreich, Tunesien, Marokko und Albanien. GNV verfügt über die größte Bettenkapazität aller Anbieter im Mittelmeerraum. In Bezug auf die Fahrzeugladekapazität belegt die italienische Reederei Rang zwei, bei der Transportkapazität nach Längenmetern Rang drei. Seit 2016 gehört das 1992 gegründete Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern zur MSC-Gruppe. Weitere Informationen: www.gnv.it/de/