Suche:

News - Maritime Nachrichten

27.07.2016

SCANDLINES: Die „Berlin“ übertrifft eigenen Rekord

Gedser

Am Samstag, dem 09. Juli 2016, übertraf Scandlines‘ neue Hybridfähre, die „Berlin“, ihren eigenen Rekord. Auf der Überfahrt um 09:00 Uhr vom dänischen Gedser transportierte sie wieder die je höchste Anzahl von PKW auf einer Abfahrt auf der Route Rostock-Gedser.

Als die „Berlin“ am Samstagmorgen, dem 09. Juli 2016, um 09:00 Uhr im dänischen Gedser ablegte, waren ganze 332 PKW an Bord. Es herrschte den ganzen Tag Hochbetrieb auf der Route Rostock-Gedser. Insgesamt beförderte Scandlines auch die höchste Anzahl von PKW an einem Tag auf der Strecke, und zwar 3.007!

„Die Hochsaison hat ihren Höhepunkt erreicht, und Urlauber aus zum Beispiel Berlin auf dem Weg nach Skandinavien haben erkannt, dass man verglichen mit der Vogelfluglinie mit dieser Route 170 km sparen kann. Mit unserer neuen Hybridfähre können wir nicht nur der Nachfrage gerecht werden, unsere Kunden bekommen auch ein ganz besonderes maritimes Erlebnis“, so Anette Ustrup Svendsen, Communications Manager von Scandlines.

Die Inneneinrichtung und das Design der Passagierbereiche auf der „Berlin“ zeigen sich inspiriert von der norddeutschen und skandinavischen Naturlandschaft. In den großen, hellen Räumen können die Kunden eine phantastische Aussicht über das Meer genießen. Das Scandlines Buffet im vorderen Teil des Schiffes bietet Sitzplätze für über 300 Gäste, genau wie die FoodXpress Cafeteria, die sich in der Mitte der Fähre befindet und von welcher aus die Gäste direkten Zugang zum großen und modernen Onboardshop haben. Berlin Xpresso befindet sich auf dem Oberdeck und wurde in den Farben des Strandes gestaltet. Von hier aus bietet sich direkter Zugang zum offenen Sonnendeck.

Die „Berlin“ ist die erste von zwei neuen Hybridfähren für die Route Rostock-Gedser. Das Schwesternschiff „Copenhagen“ wird voraussichtlich im Herbst den Dienst antreten.