Suche:

News - Maritime Nachrichten

27.07.2016

FRED. OLSEN CRUISE LINE: schwarzer Tag für die BLACK WATCH

Funchal

Am Freitagmorgen , den 1. Juli brach im Generatorraum ein Feuer aus, drei der sieben Hilfsmotoren vielen aus. Die Besatzung agierte schnell und konnte das Feuer löschen. Passagiere und Crew blieben unverletzt.

Die BLACK WATCH befand sich auf einer 13-tägigen " portugiesischen Insel & Cities" Kreuzfahrt, konnte trotz der beschädigten Generatoren planmäßig am Samstag Funchal, Madeira anlaufen.

Nach Evaluierung der entstandenen Schäden hat sich Fred.Olsen Cruise Lines entschlossen die 696 Passagiere an Bord von Madeira in den kommenden Tagen nach UK

zurückzufliegen. Laut der Reederei können zwei der vier Hauptmotore nicht betrieben werden, da die Verkabelung beschädigt wurde.  Eine Neuverkabelung würde mehrere Tage beanspruchen. Für die Rückführung wird die Reederei ein Flugzeug chartern.

Ob die nächste planmäßige Kreuzfahrt, eine 10-tägige "Norwegische Fjorde", am 8. Juli
stattfinden wird konnte die Reederei noch nicht bestätigen.

Die MS BLACK WATCH (BJ 1971/Royal Viking Star) und ihre Schwester BOUDICCA  (BJ1973/Royal Viking Sky), wie auch Phoenix Reisen MS ALBATROS (BJ1973/Royal Viking Sea) wurden auf der damaligen Wärtsilä Werft, Helsinki für die norwegische Royal Viking Line (RVL), gebaut.