Suche:

News - Maritime Nachrichten

16.12.2016

Norwegian Cruise Line stellt Routen für 2018 und 2019 vor

Miami

Zu den Highlights zählen fünf Schiffe in europäischen Gewässern, unter anderem die Norwegian Breakaway ab Warnemünde und die Norwegian Jade ab Hamburg. Zusätzlich wird die Norwegian Escape auf der Strecke von New York in die Karibik und nach Bermuda sowie die Norwegian Bliss von Seattle nach Alaska kreuzen, dazu finden sich außergewöhnliche Reiseziele wie Kap Hoorn und der Panamakanal im Programm.

Norwegian Cruise Line gibt das Programm für Sommer 2018 und Herbst/Winter 2018/19 bekannt. Die internationale Reederei ist in der Saison 2018/2019 weltweit unterwegs und legt weiterhin einen starken Fokus auf Europa und Deutschland. Ab Hamburg, Warnemünde und fünf weiteren europäischen Häfen können Gäste das flexible Kreuzfahrterlebnis und das umfassende Premium All-Inclusive Angebot genießen. Abgerundet wird das Programm durch eine Vielzahl an Routen in der Karibik, nach Südamerika, Alaska und den USA. Die Kreuzfahrten sind ab sofort buchbar.  

Europa

Im Sommer 2018 positioniert Norwegian Cruise Line wieder fünf Schiffe in Europa – zwei in nordeuropäischen Gewässern und drei im Mittelmeer. Die Norwegian Breakaway verlässt am 15. April zum ersten Mal seit ihrer Premierensaison 2013 New York und begibt sich auf eine 12-tägige Transatlantikreise nach London (Southampton). Nach einem Aufenthalt im Trockendock reist sie zu ihrem deutschen Heimathäfen Warnemünde, wo sie während der Sommersaison zu neuntägigen Kreuzfahrten nach Skandinavien und Russland aufbricht. Diese Route ist auch ab/bis Kopenhagen buchbar. Die Norwegian Jade kehrt nach Hamburg zurück und nimmt ihre Gäste mit auf unterschiedliche Routen nach Norwegen, Island und zum Nordkap sowie zu den Britischen Inseln.  

Im Mittelmeer kreuzt die Norwegian Spirit ab Civitavecchia auf 10-Tage-Routen durch das westliche Mittelmeer und auf 11-Tage-Strecken durch das Mittelmeer und die Adria. Die Norwegian Star begibt sich von der „schwimmenden Stadt“ Venedig aus auf siebentägige Kreuzfahrten durch die Adria zu den griechischen Inseln. Die Norwegian Epic, als erstes Schiff im Rahmen des Investitionsprogramms The Norwegian Edge im Herbst 2015 umfangreich renoviert, wird wieder siebentägige Kreuzfahrten mit den Höhepunkten Italiens, Frankreichs und Spaniens ab Barcelona und Civitavecchia anbieten.  

Im Winter 2018/2019 fährt die Norwegian Spirit auf einer Serie von 10- und 11-tägigen Kreuzfahrten ab Barcelona zu den Kanarischen Inseln und nach Marokko. Dort können Gäste das Winterwetter gegen die exotischen Basare Nordafrikas oder den höchsten Berg Spaniens auf Teneriffa tauschen.

Alaska

Im Sommer 2018 genießen Gäste die Gletscher und die verschneiten Berggipfel Alaskas auf drei einzigartigen Schiffen, die gemeinsam die jüngste Flotte dieser Region bilden. Die brandneue Norwegian Bliss, die im Juni 2018 in Dienst gestellt wird, führt als Flaggschiff die Alaskaflotte an. Sie bricht in ihrer Premierensaison zu siebentägigen Reisen jeden Samstag ab Seattle auf. Die Norwegian Bliss ist das größte und modernste Schiff in der Region und verspricht dank speziell auf die Destination ausgerichteten Bordeinrichtungen und Annehmlichkeiten ein Alaskaerlebnis der Extraklasse. Sie wird zudem das erste Schiff von Norwegian Cruise Line sein, das sein Debüt in Seattle feiert.  

Nach einer umfangreichen Renovierung im Rahmen des Programms The Norwegian Edge steht die Norwegian Pearl für siebentägige Alaskakreuzfahrten von Seattle nach Glacier Bay bereit, die Abfahrten finden jeweils sonntags statt. Komplettiert wird die Alaskaflotte von der Norwegian Sun, die nach Vancouver und Seward zurückkehrt. Von hier können Gäste die beliebten siebentägigen Reisen zu den Highlights von Alaska in Richtung Norden oder Richtung Süden antreten oder gleich beide Routen bei einer 14-tägigen Kombikreuzfahrt entdecken.  

Karibik

Sieben Norwegian Cruise Line Schiffe sind in der Karibik unterwegs und zwar von günstig gelegenen Abfahrtshäfen wie New York, Port Canaveral, San Juan, Miami, New Orleans und Tampa.  

Die Norwegian Escape wird von Dezember 2018 bis Februar 2019 ausgedehnte 12- und 14-tägige Kreuzfahrten in die südliche Karibik sowie 14-tägige Routen in die westliche Karibik mit Stopp in Harvest Caye, dem neuen Anlaufhafen im Resort-Stil in Belize, anbieten. Ein Schiffspier erleichtert hier den Ein- und Ausstieg zu zahlreichen Abenteuermöglichkeiten, einem drei Hektar breiten weißen Sandstrand und einem 1.400 Quadratmeter großen Süßwasserpool. Die Norwegian Breakaway reist auf 10- und 11-tägigen Kreuzfahrten ab New York in die östliche Karibik, so dass ihre Gäste den Winter auf den sonnigen Jungferninseln genießen können. Neu in 2018 sind die 14-tägigen Routen der Norwegian Dawn von Boston in die östliche Karibik im Oktober.

Die Norwegian Gem begibt sich auf unterschiedliche Kreuzfahrten von New Orleans in die westliche Karibik. Dort sind im Winter 2018 auch die Norwegian Pearl ab Tampa sowie die Norwegian Getaway ab Miami unterwegs, die zudem Harvest Caye anfährt.  

Die Norwegian Dawn befindet sich während der Wintersaison 2018/2019 in ihrem Heimathafen in San Juan, Puerto Rico, von wo aus sie sich auf 10- und 11-tägige Kreuzfahrten in das Herz der südlichen Karibik begibt mit Aufenthalten in Barbados, St. Lucia, Antigua und weiteren Häfen. Gäste können auch an Bord der Norwegian Jade ab Miami in die südliche Karibik reisen und zwar im Rahmen einer 10-tägigen Kreuzfahrt an ausgewählten Terminen von November 2018 bis April 2019.  

Die Norwegian Epic kehrt im Herbst 2018 nach Port Canaveral zurück und bietet von November 2018 bis Januar 2019 siebentägige Kreuzfahrten in die östliche und westliche Karibik sowie längere 10- und 11-tägige Kreuzfahrten in die westliche Karibik mit Aufenthalt in Harvest Caye. Gäste, die Norwegians Privatinsel Great Stirrup Cay besuchen wollen, können dies im März 2019 ab Port Caneveral tun.  

Bermuda

Norwegian Cruise Line wird zwischen April und September 2018 weiterhin die traditionelle Route von New York City und Boston zu den rosa Sandstränden Bermudas befahren. Die Norwegian Escape wird zum ersten Mal seit ihrer Taufe im Jahr 2015 nach New York City überstellt und bricht von dort aus jeden Sonntag zu siebentägigen Kreuzfahrten nach Bermuda auf. Nach einer Modernisierung in diesem Jahr, bei der das Schiff praktisch von Bug bis Heck erneuert wurde, steuert auch die Norwegian Dawn Bermuda ab Boston an.

Bahamas und Florida

Im Sommer 2018 wird die Norwegian Gem jeden Samstag ab New York City die Segel in Richtung Bahamas und Florida setzen, um Gäste zu den besten Stränden, Themenparks und jeder Menge Sonnenschein zu bringen. Die Norwegian Sky wird weiterhin das ganze Jahr über drei- und viertägige Bahamaskreuzfahrten ab Miami fahren und bietet den Gästen die Abgeschiedenheit einer privaten Insel auf Great Stirrup Cay.  

Im Winter 2018/2019 bleibt die Norwegian Escape in New York und bringt Gäste auf siebentägigen Kreuzfahrten zu den tropischen Stränden der Bahamas und Floridas. Die Norwegian Breakaway wird nach der Sommersaison aus Europa nach New York zurückkehren und ab Manhattan ebenfalls siebentägige Kreuzfahrten in Richtung Bahamas und Florida anbieten.  

Kanada und Neuengland

Norwegian Cruise Line bietet den Gästen im Herbst 2018 auf drei Schiffen die Gelegenheit, den Indian Summer in Kanada und Neuengland zu erleben. Die Norwegian Escape wird das größte Schiff der Reederei vor Ort sein und an ausgewählten Terminen im September 2018 ab New York aufbrechen. Die Norwegian Gem bietet im Juli Kreuzfahrten ab dem Big Apple in Richtung Halifax, St. John und Maine an. Wer Kanada und Neuengland auf längeren Fahrten erkunden möchte, bucht eine der 10-tägigen Kreuzfahrten an Bord der Norwegian Gem ab New York, die zusätzlich eine Übernachtung in Québec beinhalten. An Bord der Norwegian Dawn erleben Gäste die Highlights auf siebentägigen Reisen zwischen Boston und Quebec und können die beiden unterschiedlichen Routen des Schiffs auch zu einer 14-tägigen Rundreise kombinieren.

Hawaii

Die kürzlich renovierte Pride of America wird ihre sehr beliebte siebentägige Hawaii-Route bis einschließlich Mai 2019 mit Abfahrt von Honolulu an jedem Samstag fortsetzen. Als einziges Schiff auf Kreuzfahrten ab/bis Honolulu bietet sie ihren Gästen mehr als 100 Stunden im Hafen und somit genügend Zeit für Sightseeing mit Stopps in Kahului, Maui (mit Übernachtung); Hilo, Hawaii; Kona, Hawaii; Nãwiliwili, Kaua‘i (mit Übernachtung) und einer Nachmittagsfahrt entlang der atemberaubenden Nãpali Küste.  

Panamakanal und mexikanische Riviera

Norwegian Cruise Line ist 2018/2019 mit drei Schiffen auf One-Way- und Rundreise-Kreuzfahrten im Panamakanal unterwegs. Die Norwegian Jade und die Norwegian Pearl bieten auf 11- und 14-tägigen Kreuzfahrten ab/bis Tampa und Miami Gästen die einmalige Gelegenheit, eines der sieben neuen Weltwunder zu bestaunen. Die Norwegian Pearl bietet zudem eine 15-tägige One-Way-Kreuzfahrt von Los Angeles nach Tampa im Oktober 2018 an.  

Gästen, die an einer ausgedehnten Panamakanalkreuzfahrt interessiert sind, stehen an ausgewählten Terminen zwischen Januar und März 2019 14-tägige One-Way-Kreuzfahrten ab Miami oder Los Angeles auf der Norwegian Star zur Auswahl, die die Durchquerung des Panamakanals während des Tages beinhalten. Für Gäste, die auf ihrer Kreuzfahrt Sonne und Spaß pur erleben möchten, stehen an ausgewählten Terminen im Dezember 2018 und März 2019 ab Los Angeles eine siebentägige Reise entlang der mexikanischen Riviera mit Stopps in Puerto Vallarta, Mazatlán und Cabo San Lucas auf dem Programm.  

Südamerika

Die Norwegian Sun kreuzt im Winter 2018/2019 abwechselnd in Richtung Westen und Osten auf 14-tägigen Routen zwischen Valparaiso, Chile, und Buenos Aires, Argentinien, einschließlich einer Fahrt um Kap Hoorn und durch die herrlichen Fjorde Feuerlands.