Suche:

News - Maritime Nachrichten

30.11.2016

MS BERLIN: Winter 2017/18 rund um Kuba

München

In vier Wochen tourt die BERLIN erstmals ab und bis Havanna durch die Karibik. Aufgrund der großen Nachfrage legt FTI Cruises die Kuba-Kreuzfahrten im Winter 2017/18 erneut auf, verfeinert das Routing und macht schon jetzt Kabinen buchbar.

Wer die Kuba-Premiere der BERLIN in dieser Wintersaison verpasst – nahezu alle Termine der fünf Karibik-Kreuzfahrten rund um Kuba sind ausgebucht – hat ab sofort die Möglichkeit, sich Plätze für den Winter 2017/18 zu sichern. Aufgrund der enormen Nachfrage für die Touren im aktuellen Winter wird die BERLIN auch in der nächsten Saison Havanna & Co anlaufen, wie der FTI Cruises Geschäftsführer Alexander Gessl jetzt verrät: „Unser Flaggschiff steht für ganz besonderes nostalgisches Flair. Das schätzen und lieben unsere Gäste auf der BERLIN besonders. Das Erlebnis Kuba passt dazu hervorragend ins Programm, sodass wir die Insel auch im Winter 2017/18 wieder in unser Routing aufgenommen haben. Das Angebot selbst haben wir dabei noch einmal verfeinert und vergrößert – insgesamt bieten wir ab Dezember 2017 zehn Fahrten ab oder bis Kuba an.“

Ab dem 21. Dezember 2017 kreuzt die BERLIN jeweils ab und bis Havanna in einwöchigen Reisen durch die Karibik. Nach der Einschiffung bleibt sie dabei zunächst im Hafen der kubanischen Hauptstadt, sodass am nächsten Tag bis zum Ablegen ausreichend Zeit bleibt, um La Habana zu erkunden. Innerhalb der fünf Fahrten ab 21. Dezember 2017, 4. und 18. Januar 2018 sowie 1. und 15. Februar 2018 stehen mit George Town ein Stopp auf den Cayman Islands und mit Ocho Rios ein Stop  auf Jamaika mit auf dem Programm. Hier warten Rumkuchenmanufakturen, der Tauch-Hotspot Stingray City, die berühmten Wasserfälle von Dunn’s River und Kulissen aus mehreren James-Bond-Filmen auf die Besucher.

An den Terminen ab 28. Dezember 2017, 11. und 25. Januar 2018 sowie 8. und 22. Februar 2018 entdecken BERLIN-Gäste hingegen die Kombination aus Kuba und Mexiko. Nach der Übernachtung in Havanna geht es anschließend nach Isla de la Juventud, der kleinen Nebeninsel Kubas und nach Cienfuegos mit dem historischen Stadtzentrum, einem UNESCO Weltkulturerbe. Es folgt ein Stopp im mexikanischen Playa del Carmen, von wo aus es zum Beispiel nach Chichén Itzá geht, einer der bedeutendsten Ruinenstätten auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán, oder nach Tulum, der Maya-Fundstätte direkt am Meer.  

Die entsprechenden Transatlantik-Kreuzfahrten führen ab 21. November 2017 über 30 Nächte von Venedig nach Havanna beziehungsweise ab 1. März 2018 über 28 Nächte von Havanna nach Nizza. Während beider Reisen stehen neben abwechslungsreichen Häfen im Mittelmeer die Kanaren, die Kapverden sowie eine Vielzahl der Karibikinseln auf dem Programm. 

Mehr Informationen gibt es auf www.fti-cruises.com