Suche:

News - Maritime Nachrichten

12.12.2016

Meyer Werft: Frisia V - Der letzte Weg führt zurück nach Hause

Die Frisia V bei ihrer Überführung über die Ems.

Papenburg

„Ich war 17 als das Schiff gebaut wurde und ich erinnere mich gut“, sagt Bernard Meyer mit Blick auf die Frisia V, die derzeit in Sichtweite der neuen Werft auf ihre Verschrottung wartet. „Damals war auf der Werft viel zu tun und alle Bauplätze waren mit Küstenmotorschiffen belegt. Daher musste ein eigentlich schon stillgelegter Helgen für die Frisia V noch einmal reaktiviert werden. Wir wohnten nur 20 Meter entfernt und aus meinem Zimmer hatte ich den besten Blick auf diesen Helgen.“

Auch Jochen Zerrahn, ehemaliger Betriebsleiter der Meyer Werft, kann sich gut erinnern. „Ich war damals als junger Schiffbauingenieur gerade erst zwei Jahre im Technischen Büro tätig. Die Frisia V war eines der ersten Schiffe, an denen ich mit gezeichnet und geplant habe. Dass Bernard Meyer den Bau des Schiffes aus seinem Zimmer verfolgt, wusste ich damals allerdings noch nicht.“

Im August 1965 war die Inselfähre auf der Meyer Werft am alten Standort in Papenburg fertiggestellt und an die Reederei Norden Frisia abgeliefert worden. Nach mehr als 50 Jahren im Fährverkehr zwischen Norddeich und Norderney, trat sie am 27. November 2016 ihre letzte Fahrt an. Sie führte die Frisia V zurück nach Hause. mehr...