Suche:

News - Maritime Nachrichten

05.12.2016

AIDA schließt Simulationszentrum in Rostock

CSMART, the Center for Simulator Maritime Training / Foto AIDA

CSMART Hotel / Foto CSMART

CSMART Hotel September 2016 / Foto CSMART

NDR.de

Die Kreuzfahrtreederei AIDA wird das Simulationszentrum für die Schulung von Kapitänen und Offizieren in Rostock schließen. Nach Angaben von AIDA werden die Lehrgänge für nautisch-technische Führungskräfte künftig in den Niederlanden durchgeführt.

Erst 2012 eröffnet, vom Land gefördert

Das Simulationszentrum in Rostock war erst 2012 eröffnet worden. Zur Ausstattung gehören eine Schiffsbrücke mit virtueller Rundumsicht und ein Trainingskabinett für Schiffsingenieure, die miteinander vernetzt sind. Die Lehrgangsteilnehmer haben dort bislang Manöver in verschiedenen Gefahrenlagen geübt. Laut AIDA-Sprecher Hansjörg Kunze sind in Rostock etwa sechs Mitarbeiter betroffen. Diese würden innerhalb des Unternehmens umgesetzt. Entsprechende Gespräche liefen bereits, niemand solle entlassen werden, so Kunze. mehr...

Vom Land mitgefördert?

Die Gesamtinvestitionen für das Simulationszentrum betrugen seinerzeit zwei Millionen Euro - Geld, das von AIDA kam. Ein gewisser Anteil davon - Insider sprechen von maximal einem mittleren fünfstelligen Betrag - könnte vom Landesförderinstitut gekommen sein. Das werde aktuell geprüft, sagte der Sprecher des Wirtschaftsministeriums, Gunnar Bauer. Wenn konkrete Zahlen auf dem Tisch liegen, werde weiter geprüft, ob und falls ja wieviel Geld gegebenenfalls zurückgefordert werden könnte.
Diese Aussage wird auch von Aida bestätigt.

AIDA pressemeldung vom 05. September 2012

Rostock, 05. September 2012

Am 5. September eröffnet AIDA Cruises mit CSMART Rostock an der AIDA Academy das erste Zentrum für maritimes Simulator-Training in Deutschland, welches speziell auf die Qualitätsanforderungen in der Aus-und Weiterbildung und somit die Sicherheit der Kreuzschifffahrt ausgerichtet ist.

"Wir investieren viel in die Aus- und Weiterbildung unserer nautischen und technischen Führungskräfte. Gut ausgebildetes Personal ist ein wichtiger Garant für die Sicherheit unserer Gäste und Crew", sagte Michael Ungerer, President AIDA Cruises, anlässlich der Eröffnung in Rostock. "Wir erwarten von unseren Offizieren, neben einer erstklassigen nautischen und technischen Ausbildung, insbesondere mentale Stärke, Teamgeist. Jeder muss in der Lage sein, mögliche Notfallsituationen in kürzester Zeit zu erfassen und die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Deshalb sind in die Trainingsinhalte auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Luftfahrt und anderer sicherheitssensiblen Industrien eingeflossen", so Michael Ungerer. 

Wir erinnern uns. Nach dem Medienrummel den Herr Michael Thamm auslöste als er das Kompetenzzentrum in Hamburg ansiedelte und somit Mitarbeiter aus der Firmenzentrale in genua sowie aus Rostock nach Hamburg zwangsversetzte, wurde AIDAs Michael Ungerer sang und klanglos nach China abgeschoben.

Das CSMART Center for Simulator Maritime Training in Almere, Niederlande, is eine Carnival Corp. Einrichtung die aber auch von Reedereien die nicht zur hausmarke gehören, benutzt wird, so von NCL - STAR CRUISES und GENER8Maritime

Im Juli 2016 eröffnete SCMART ein neues Gebäude, das ARISON MARITIME CENTER, es kostete €85 Mio. und bietet im Firmeneigenen CSMART Hotel auch Unterkünfte für bis zu 175 Teilnehmer.