Suche:

News - Maritime Nachrichten

12.08.2016

Wachstum der asiatischen Kreuzfahrtmärkte übertrifft Erwartungen

Washington

Die asiatischen Kreuzfahrtmärkte sind im vergangenen Jahr so

stark gewachsen wie nie zuvor: Die Zahl der Passagiere stieg 2015 um 24 Prozent auf 2,08 Millionen

(2014: 1,68 Millionen). Auch die Kapazitäten der Kreuzfahrtschiffe sowie die Anzahl der Reiseziele

verzeichnen Wachstumsraten im zweistelligen Bereich. Das ist das Ergebnis einer Studie zu

Kreuzfahrttrends in Asien, die der internationale Kreuzfahrtverband Cruise Lines International

Association (CLIA) heute veröffentlichte.

„Auch wenn wir erwartet haben, dass Asien in der Kreuzschifffahrt ein Rekordwachstum erreicht, sind

wir über die Geschwindigkeit erstaunt, mit der sich die Region zu einer der wichtigsten

Kreuzfahrtdestinationen und -quellmärkte der Welt entwickelt“, sagt Cindy D'Aoust, Präsidentin und

CEO von CLIA Global.

 „Die Kreuzfahrtbranche hat umgehend auf die Nachfrage in Asien reagiert:
Die Reedereien bieten Kreuzfahrtschiffe an, die speziell auf die Bedürfnisse der asiatischen Reisenden zugeschnittenen sind. Gleichzeitig wird internationalen Gästen ermöglicht, die faszinierenden Reiseziele Asiens zu entdecken.“

Die Studie „Asia Cruise Trends“ stellt folgende Zahlen und Trends für die asiatische Kreuzfahrtindustrie vor:

1. Mehr Kreuzfahrtreisen – Die Anzahl angebotener Hochseekreuzfahrten im asiatischen Raum nimmt weiterhin zu: Für 2016 sind 1.560 Fahrten geplant, eine rasante Steigerung in Höhe von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2015: 1.095 Fahrten). Auch bei der Anzahl der Tage, an denen Kreuzfahrtschiffe in Betrieb sind, hat es in den vergangenen Jahren einen deutlichen Anstieg gegeben: von 4.307 Betriebstagen im Jahr 2013 auf 7.918 im Jahr 2016.

2. Mehr Kreuzfahrtschiffe – In diesem Jahr werden 60 Hochseekreuzfahrtschiffe in Asien fahren. Das entspricht einem Wachstum von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2015 waren 52 Hochseekreuzfahrtschiffe in Betrieb, 2013 waren es 43 Schiffe. Von den in diesem Jahr im Einsatz befindlichen Schiffen sind 14 ganzjährig in dieser Region in Betrieb.

3. Kapazitätssteigerung – Die Passagierkapazitäten von Kreuzfahrtschiffen steigt weiterhin an; mit einem gewaltigen Schub um voraussichtlich 51 Prozent im Jahr 2016. Dadurch wird die Gesamtkapazität auf Hochseekreuzfahrtschiffen von rund 2,1 Millionen Passagieren im Jahr 2015 auf rund 3,2 Millionen im Jahr 2016 steigen.

4. Nachfrage nach Destinationen – Kreuzfahrten in der Region umfassen 2016 planmäßig mehr als 204 Reiseziele in 17 Ländern. Dadurch wird das Reisen mit einem Kreuzfahrtschiff zu einer der einfachsten Möglichkeiten, unzählige Reiseziele in ganz Asien zu besuchen. Während die Einführung neuer Häfen in ganz Asien großartig für die Reisenden ist, profitieren davon auch die lokalen Volkswirtschaften, da immer mehr Besucher zu Reisezielen in Asien gebracht werden.

 Japan ist mit planmäßig 1.526 Hafenanläufen im Jahr 2016 wieder einmal das beliebteste Reiseziel, gefolgt von China (850), Südkorea (745), Vietnam (466), Malaysia (422) und Singapur (391).  Der meistbesuchte Hafen im Jahr 2016 wird voraussichtlich jener auf der Insel Jeju in Südkorea (460 Anläufe) sein, dicht gefolgt von Schanghai (437), Singapur (391) und Fukuoka (258). mehr...

Read more: ASIA Cruise Trends 2016....